„Hippie“ Lüül kommt am 16. Januar mit seiner Band in’s Energeticon

Wer auf Burg Wilhelmstein oder anderswo schon mal ein Konzert der 17 HIPPIES besucht hat, kennt und liebt diese LüülBand_c_Max-SchwarzloseMusiker. Lüül, das ist der Berliner Lutz Graf-Ulbrich, vielen bekannt eben als Gründungsmitglied und Urgestein der 17 HIPPIES mit seinen 3 Kollegen, die auch allesamt dort spielen, was man der Musik natürlich anhört. Aber Lüül ist noch viel mehr: Sänger, Songschreiber, Gitarrist und Allround-Musiker seit über 40 Jahren mit über 40 veröffentlichten Alben. Er war bei Agitation Free und Ash Ra Tempel, hat die legendäre Velvet-Underground-Diseuse Nico einige Jahre auf der Bühne und als Partner durchs Leben begleitet und ist nach Zeiten mit NDW-Pop, Soloalben, Rocktheater Reineke Fuchs und Filmmusiken zurückgekehrt zu den Wurzeln bodenständiger, akustischer Musik: Polka, Reggae, Klezmer, Cajun. Lebendige, handgemachte Musik, die Charme und Überzeugungskraft hat und für Anfällige sogar ein Suchtmoment. Dazu Lüüls Stimme! Heiser und melancholisch und ins Leben verliebt. Für seine CD Damenbesuch erhielt er den Preis der Deutschen Schallplattenkritik.

Weiterlesen und Tickets

Burg Wilhelmstein-website renoviert. Und 2 Tipps!

Liebe Freundinnen und Freunde der Burg Wilhelmstein,

seit ein paar Tagen ist das renovierte Erscheinungsbild unserer website online.  Nicht, dass uns das bisherige nicht gefallen hätte, aber nun ist die Seite besser an Smartphones und Tablet-Computer angepasst. Ansonsten gibt es bis auf eben das äußere Erscheinungsbild keine Änderungen, die Sie verwirren sollten. Zu unseren Veranstaltungen finden Sie direkt über die Startseite (Alle Veranstaltungen), und wer den Blog gerne liest, kann das mit einem Klick auch weiter tun. Vielleicht geben Sie uns eine Rückmeldung, wie Ihnen die runderneuerte Seite gefällt. Darüber freuen wir uns unter info@burg-wilhelmstein.com. Unter allen Einsendungen, die uns dazu bis zum 10. Dezember erreichen, verlosen wir 2 Geschenkgutscheine für je 2 Personen für eine Veranstaltung nach Wahl im Sommer 2015 auf der Burg.

SamuelSchuermannWir haben noch 2 Tipps für Sie, beide für’s letzte November-Wochenende. Im Energeticon Alsdorf gibt es im Rahmen unserer gemeinsamen Reihe Energeticon live am Freitag 28.11. um 20 Uhr ein Konzert mit Samuel Schürmann & swing.it. Wer dazu noch Rest-Tickets erstehen möchte, kann das hier im Augenblick noch tun.

Und wer dazu keine mehr bekommt, tröstet sich vielleicht mit dem Konzert unseres australischen Freundes Tim McMillan am Samstag gleiche Uhrzeit  im K&K in der Aachener Bismarkstraße. Einfach hingehen.

Viel Spass wünscht das Team der Burg Wilhelmstein

Energeticon live: Nächstes Konzert Samuel Schürmann & swing.it

Nachdem der Auftakt unserer kleinen Reihe im tollen Ambiente des Energeticon Alsdorf mit dem ausverkauften Konzert mit Manfred Leuchter, Ian Melrose und Mohamed Najem das Publikum begeistert hat, freuen wir uns auf das nächste Konzert am Freitag den 28. November (FREITAG, nicht an einem anderen Wochentag, wie irrtümlich hier und da gedruckt….).

Für Samuel Schürmann hat jeder Song seine Geschichte und jede Geschichte will erzählt werden. Er versteht es stilvoll, sich alten Hits zu nähern und ihnen mit unverwechselbarer Stimme neues Leben einzuhauchen. Bühnenmensch durch und durch, berührt er sein Publikum, zieht es in seinen Bann und sorgt für Musikgenuss und glanzvolles Entertainment zugleich. In diesem sehr persönlichen Konzertprogramm präsentiert Samuel Schürmann alte und neue Jazz-Standards und Evergreens sowie Hits aus der goldenen Swing-Ära. Dabei verbindet er amerikanisches Repertoire mit europäischen Chansons und Filmsongs und schlägt eine Brücke zur Welt des Theaters. Swingende und groovige Titel treffen auf kühle Bossa Novas, heisse Tangos und und gefühlvolle Balladen. Geschichten in Musik zwischen gestern und heute, über die Liebe, Leidenschaft, Träume und das Leben.

Begleitet wird Samuel Schürmann vom renommierten Jazz-Quartett swing.it um den Saxophonisten Heribert Leuchter mit Steffen Thormählen (dr), Gero Körner (keys) und Manni Hilgers (b).

Mehr Info und zu den Tickets.

 

Energeticon live – unsere Herbst-/Winterkonzerte im Energeticon Alsdorf

50e6992c6926bead9c7ec58d6070852cIm Alsdorfer Energeticon, einem spannenden Projekt für alle Sinne, am Rand einer begrünten ehemaligen Industrielandschaft gelegen, befindet sich als architektonisches Schmuckstück das Fördermaschinenhaus der vormals bedeutenden Zeche und Kokerei Anna. Es beherbergt einen wunderschönen Veranstaltungsraum mit 280 Plätzen, teilweise noch versehen mit imponierenden technischen Apparaturen, die zusammen mit dem Gebäude ein sehens- und erlebenswertes Ambiente schaffen. Hier möchten wir Ihnen zusammen mit dem Träger des Projektes, der Energeticon gGmbH einige ausgewählte Konzerte präsentieren, die uns über den Zeitabschnitt begleiten, in der Open Air-Kultur in unseren Breiten in der Regel Pause hat.

logoDas Energeticon ist gut zu erreichen, kostenlose Parkplätze befinden sich unmittelbar am Gebäude, es existiert eine Anbindung an die Euregiobahn, und dass für eine begleitende Gastronomie gesorgt ist, versteht sich von selbst. Angesichts des begrenzten Platzangebotes empfehlen wir bei Interesse, sich die Tickets frühzeitig zu besorgen, entweder bequem hier über unsere website oder über die üblichen VVK-Stellen.

„Blind Date“: Jazzig, funkig, witzig und auch rockig

Von: Laura Beemelmanns/Aachener Zeitung/Aachener Nachrichten

blind-dateAbwechslungsreicher hätte der zwar nicht meteorologische, aber doch irgendwie offizielle Start in den Sommer kaum sein können. Er war jazzig, funkig, witzig und auch rockig. Und er hat Tradition. Rund 1000 Zuschauer haben sich am vergangenen Freitag zum in Zusammenarbeit mit unserer Zeitung veranstalteten „Blind Date“ auf Burg Wilhelmstein verabredet. Zum einen, um die Saison auf der Burg zu eröffnen und zum anderen, um etwas Gutes zu tun. Denn der Reinerlös der Veranstaltung kommt der Hilfsaktion unserer Zeitung „Menschen helfen Menschen“ zugute. Weiterlesen und zur Fotostrecke.

Print(e) goes Kuba …

Als vorletztes Jahr Juan de Marcos, Chef der Afro Cuban Allstars und Begründer des Buena Vista Social Club, der uns in dieser Funktion eine ganze Reihe unvergesslicher Konzerte mit den wechselnden Besetzungen des BVSC beschert hatte, nach Jahren wieder mit den Allstars bei uns gastierte, entdeckte er in der Garderobe das an die Wand geklebte alte Konzertplakat aus dem Jahr 1998 und bat um ein Exemplar zum Mitnehmen. Wir konnten aber keines mehr finden, versprachen Nachforschung und Nachsendung, und wir machten uns bei Dusko, unserem Plakat-Maestro auf die Suche. Der versank in den Tiefen seines digitalen Archivs und tauchte mit der Datei zwischen den Zähnen wieder auf. Soweit, so gut, aber wie das so ist: wir hatten die Datei, jedoch die Sache geriet irgendwie in Vergessenheit. Bis unser Teamkollege Hans, immer schon für die eine oder andere Aktion gut, Kuba zu bereisen plante. Das brachte uns auf DIE Idee. Auf den letzten Drücker das Plakat gedruckt, eingepackt und in’s Reisegepäck, und während Hans abflog, versuchten wir im Büro, Juans Adresse in Kuba herauszufinden, um Hans zu verständigen, wo das Plakat abzugeben sei. Kann ja nicht so schwer sein, Kuba ist ja eine Insel.
Wir haben Juan de Marcos schließlich gefunden und erreicht, allerdings in Mexiko, wo er inzwischen wohnt. Er hat sich gefreut, und wir haben ihm dann die Datei geschickt. Aber wohin mit dem Print?

printe-goes-kubaHans, dem das mit Mexiko jetzt zu umständlich war (obwohl – wenn man gerade in der Gegend ist …), machte sich auf zum größten Friedhof Havannas, zum Grab von Ibrahim Ferrer, des legendären Sonero, der 1998 mit den Allstars und später mit dem BVSC mehrfach bei uns und uns – wie die ganze Truppe – ans Herz gewachsen war, und mithilfe eines freundlichen, aber auch nicht abzuschüttelnden Friedhofwärters fand er Ibrahims Ruhestätte, an der sich nun auch unser Plakat aus dem Jahr 1998 aufhält. Sollte es jemand von Euch/Ihnen mal dorthin verschlagen, dann freuen wir uns über eine Nachricht dazu.

Burg Wilhelmstein – das Programmheft 2014 liegt vor

Im unserem Amphitheater der Burg Wilhelmstein, über dem idyllischen Wurmtal im Würselener Ortsteil Bardenberg gelegen, gastiert seit mehr als 25 Jahren in jedem Sommer eine ausgewogene Auswahl von nationalen und internationalen Spitzenkünstlern, und damit hat sich die Veranstaltungs-Reihe zu einem der angesehenen Sommerfestivals in Deutschland entwickelt. Das unter dem Dach der Stadtentwicklungsgesellschaft Würselen angesiedelte Programm mit Kabarett/Comedy, dem schönstgelegenen linksrheinischen Open-Air-Kino und vor allem den Konzerten zieht ein großes Publikum aus der Region und darüber hinaus an.

buwi-programmEiniges ist neu rund um die Veranstaltungen auf der Burg. So zum Beispiel ein verändertes kundenfreundliches Online-Ticketsystem auf der Internetpräsenz. Aber auch im Theater selber wurde umfangreich renoviert und verbessert.

23 Veranstaltungen werden nach dem Auftakt mit dem beliebten und bereits ausverkauften Blind Date am 30. Mai diesmal hauptsächlich im Juli und August im Amphitheater angeboten, darunter Konzerte mit so renommierten nationalen und internationalen Künstlern wie *Maceo Parker, Al Di Meola, Konstantin Wecker, Axel Prahl und der (nach dem Tode Miriam Makebas) großen Stimme Afrikas und Unicef-Botschafterin Angelique Kidjo. *Dazu eine Reihe weiterer Konzerte, *Kabarett- und Comedy-Abende* und die beliebte *Open-Air-Filmreihe*, die wie alle anderen Veranstaltungen
durch das Zeltdach vor dem ebenfalls beliebten Sommerregen geschützt sind.

Nun liegt das neue Programmheft zur diesjährigen Veranstaltungssaison mit allen wichtigen Informationen an zahlreichen Stellen in der gesamten Region kostenlos aus. Es enthält zusätzlich zu den Veranstaltungen auf der Burg selber auch Infos zu weiteren Konzerten unter Beteiligung
des Burg Wilhelmstein Teams, so z.B. auf dem Aachener Katschhof und einer kleinen feinen Reihe im Alsdorfer Energeticon, die im Herbst startet.

Wer kein Exemplar des Programmheftes bei einer der zahlreichen Auslagestellen mehr erwischt, findet alle Infos auch hier auf unserer website mit Videos und Hörproben zum Programm sowie der Ticket-online-Bestellmöglichkeit.