Fire on the floor!

Was für ein Auftakt in die #buwi2017 Saison! Nach dem traditionellen „Blind Date“ am Freitag, folgte mit Beth Hart ein weiteres musikalisches Highlight.

Es war ja schon ein richtig schwül heißer Sommertag, an diesem 27. Mai 2017.  Aber das hielt die Vorgruppe um Gary Hoey nicht davon ab, mit kräftigem Bluesrock die Gemüter weiter aufzuheizen. Der halbstündige Auftritt des Gitarrenvirtuosen in Anlehnung an Musikgrößen wie Johnny Winter, sorgte direkt mal für richtig gute Stimmung unter dem Zeltdach.

Und nach einer rasant kurzen Umbaupause war sie dann wieder da, zum mittlerweile 3. Mal: Beth Hart. Zusammen mit Jon Nichols (Gitare), Bob Marinelli (Bass) und Bill Ransom (Schlagzeug) sorgte sie für reichlich „Fire on the floor“, so wie der Titel ihres neuen Albums es verspricht.

Schon früh im Jahr waren alle Karten für das Konzert restlos vergriffen. Und wer die US-amerikanische Sängerin auf unserer Freilichtbühne zwei Stunden erleben durfte, mit ihrer Stimme, ihrer Bühnenpräsenz und ihrer Ausdruckstärke, weiß, warum es über unsere Region hinaus eine große Fangemeinschaft gibt. Und die wurde an diesem Abend wahrlich nicht enttäuscht!

Immer wieder gab es standing ovation und am Ende sogar Geschenke von den Fans. Watt willste mehr als Künstler/in? Und als Veranstalter zum Start in eine neue Saison…?!

#buwi2017

Kommentare

  1. Unforgetable! Ein einzigartig toller Abend von A-Z. Super Location, lecker Currywurst/Pommes und günstig Bier, alle Leute total nett und unkompliziert, keine Security-Showveranstaltung … und dann dieses hammerscharfe, fast schon intime Wohnzimmerkonzert mit einer unglaublich ergreifenden Performance … danke dafür!
    Ich glaube, Beth hat nicht gelogen, als sie sagte, dass das (auch für sie selbst) der bewegendste Gig der aktuellen Tour war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.