Haydamaky – Kobzar

Früher zogen in der heutigen Ukraine blinde Sänger wie die mittelalterlichen Troubadoure von Ort zu Ort, spielten die Bandura und sangen ihre Balladen von ruhmreichen und freiheitlichen Kosakenzeiten. In dieser Tradition sehen sich auch Haydamaky – nur eben mit modernen und zugegeben lauteren (im Gegensatz zu leisen) Mitteln. Berühmt geworden in den Tagen der Orangen Revolution, zählen sie inzwischen zu den bekanntesten und beliebtesten Bands in der Ukraine; sie überzeugen durch ihre musikalische Meisterschaft, die sie auf unzähligen Konzerten und Festivals in Westeuropa, in Fernsehreportagen und Beiträgen zu diversen Compilations unter Beweis gestellt haben.

Mit Schlagzeug, Gitarre und Bass steht die Rockwand, an die ukrainische Ornamente projiziert werden. So erzeugen Haydamaky ihre magischen Epen. Mal ausgelassen tanzend, mal tief berührend mit feinsinnigen und musikalisch komplexen Balladen. Doch die Band geht weiter und integriert Dub, Ska und Rap in ihr Spektrum. Denn Haydamakys Vision von Weltmusik ist ein Brückenschlag vom Früher ins Jetzt und von Ost nach West.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.