Höhner – Da simmer (alswidder) dabei

In ihrer gut 30-jährigen Geschichte haben die Höhner, die als Karnevals-Band in’s Leben gerufen wurden, eine beachtliche Zahl von Longplayers und über 200 Songs entwickelt und es damit im Rheinland zu einer großen Beliebtheit gebracht.

Das zeigt sich überall und immer, wo sie auftreten, und sie treten oft und überall auf! Meistens ist die „Hütte“ voll. Ob bei Roncalli, in Omas Wohnzimmer oder auf Burg Wilhelmstein. Im Gepäck haben sie „Best of Höhner“ mit einer Mischung aus ihren bekanntesten Schlagern und Gassenhauern, frivolen Refrains und flotten Rhythmen, die zum Tanzen einladen, sei es nun in der engen Kneipe, beim Karnevalsumzug auf der kalten Straße, im dampfig-heißen Bierzelt oder auf der Burg. Dazu gibt’s Altes in neuem Gewand – zum Beispiel einen Clubstepper-Mix’ der Karnevalshymne ’Viva Colonia’ oder den alten Höhner-Hit ’Lust aufs Leben’ in einer neuen, etwas fetzigeren Version. Und am Ende gibt es natürlich das unausweichliche Medley. Für Höhner-Fans kann da die Devise nur lauten: Da simmer alswidder dabei!

Eine Veranstaltung der KG Au Ülle’.

Für dieses Konzert sind ab dem 1. März noch Restkarten ausschließlich über das Kartenhaus (Tel. 02405-94102) erhältlich.

Weitere Informationen zu dieser Veranstaltung gibt es auch unter
http://www.hoehnercologne.de

Kommentare

  1. Schade um die tolle Musik! Die war wirklich hervorragend, die Stimmung in der Burg auch, wie immer. Aber was war nur mit der technischen Anlage los? Der Gesang ging vollkommen in den Bässen unter, selten konnte man ein Wort verstehen. Wirklich schade, da so mancher Titel angesagt wurde, der wirklich etwas zu sagen hatte – und den ich noch nicht kannte, die neue DVD besitze ich leider noch nicht.
    Das war mein letzter Besuch der Höhner auf der Burg, hören kann ich sie preiswerter auf einem Tonträger. Dann fehlt mir zwar die tolle Stimmung, aber zu der tollen Musik kann ich dann wenigstens verstehen, was gesungen wird. Darauf kommt es mir in erster Linie an.
    Aber keine angst – über diese nicht mehr verkaufte Karte werden sich mit Sicherheit jede Menge andere Interessenten freuen! Also nichts für ungut, weiterhin so tolle Erfolge wünscht Euch Eure – diesmal leider enttäuschte –
    Gisela Jussen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.