Konrad Beikircher

Seit Jahren ist der Kabarettist und Musiker Konrad Beikircher ein gern gesehener und regelmäßiger Gast auf der Bardenberger Burg Wilhelmstein. Dabei drehte und dreht es sich stets um den auch hier ansässigen Menschentyp, den aus dem Rheinland. Mit viel Lokalkolorit gespickt ist Beikirchers Programm, bis ins kleinste Detail kann er den Weg zum Bonner Wochenmarkt beschreiben oder abwertende Kommentare zu Städten wie Dormagen oder Remagen abgeben. Man merkt, dass der Kabarettist (Wahl)-Rheinländer mit Herz und Seele ist. Seine Verdienste um die rheinische Mundart wurden bereits mit mehreren Preisen ausgezeichnet, und Freunde und Sprecher des rheinischen Dialekts sind bei Konrad Beikirchers Programmen gut aufgehoben.

Beikircher kennt sich einfach aus mit diesem Biotop, seinen Menschen und der Sprache. Kein Wunder, dass die «Rheinische Trilogie» mittlerweile schon über neun Teile verfügt. Wie weit sie sich noch ausdehnen wird bleibt abzuwarten, daß sie es tut, kann als sicher angenommen werden. Sicher ist auch eines: Beikircher wird es wohl weiterhin auf die Bardenberger Freilichtbühne ziehen, denn dort trifft er stets auf die Menschen, mit deren Lebensgefühl er sich am meisten identifizieren kann: Die typischen Rheinländer.