Konzert

Alin Coen Band We Are Not The Ones We Thought We Were


Burg Wilhelmstein
Online-VVK: (inkl. aller Steuern, Ticket- und Bearbeitungsgebühren) 29.40 € vorbei

Welcher Weg sich in den nächsten Jahren für sie entwickeln würde, weiß Alin Coen nicht, als sie sich 2003 in Weimar für das Studium der Umweltschutztechnik einschreibt. Vorher war auf einer offenen Bühne in Schweden bereits ihr Gesangs- und Songwriter-Talent zum Vorschein gekommen. Das verfolgt sie weiter und zusammen mit Architekturstudent Jan Frisch sowie den zwei Jazzstudenten Fabian Stevens und Philipp Martin gründet sie 2007 die Alin Coen Band. Die Vier verbindet ihre Liebe zum Folk und Jazz, im „Popcamp“, einem Meisterkurs des deutschen Musikrats, werden die Fähigkeiten geschärft und Support-Auftritte für Jacob Dylan oder Regina Spektor folgen.

Seither arbeiten die vier Musiker erfolgreich daran, einen eigenständigen Sound zu entwickeln. 2010 veröffentlicht die Band ihr Debüt-Album „Wer bist du?“, inzwischen hat es sich mehr als 30.000 Mal verkauft. Zuhause sind die zurückhaltend instrumentierten Lieder im Pop, doch sie streifen weiterhin den Jazz und flirten mit dem Folk. 2011 nimmt die „Alin Coen Band“ an Stefan Raabs Bundesvision Song Contest teil, spielt als Vorband von Sting und wird mit dem deutschen Musikautorenpreis in der Kategorie „Nachwuchsförderung“ ausgezeichnet. Das zweite Album „We’re Not The Ones We Thought We Were“ erscheint im Sommer 2013, frischer im Klang und mutiger in den Arrangements als der Vorgänger, und es wird auf einer fast überall ausverkauften Tour vorgestellt. Die Band klingt inzwischen auch international, was daran liegen mag, dass das Album sowohl englisch- als deutschsprachig gehalten ist und als ein universales Lebensgefühl sensibel die Suche nach sich selber, der Weltsicht und den Standpunkten ausdrückt.

In Zusammenarbeit mit der Gleichstellungsstelle der Stadt Würselen.