Kino

Die Kommune Ein Film von Thomas Vinterberg


Open-Air-Kino
Online-VVK: (inkl. aller Steuern, Ticket- und Bearbeitungsgebühren) 10.00 € vorbei

Dänemark, 1970er Jahre: Als Erik (Ulrich Thomsen) eine schicke Villa in Kopenhagen erbt, beschließt er zusammen mit seiner Ehefrau Anna (Trine Dyrholm) sein bürgerliches Familienleben hinter sich zu lassen. Weil allein die Heizkosten für das riesige Anwesen die finanziellen Möglichkeiten der dreiköpfigen Familie sprengen, müssen Mitbewohner her. Also wird eine Kommune gegründet. Bald versammelt sich eine kunterbunte Gruppe von Frauen, Männern und Kindern in ihrem Haus. Der Alltag der schrägen Gemeinschaft ist geprägt von Freundschaft, Liebe und entspanntem Laissez-faire. Doch als Erik sich in die hübsche Studentin Emma (Helene Reingaard Neumann) verliebt, droht die Stimmung zu kippen. Bis zu dem Zeitpunkt dominieren in “Die Kommune” die heiteren Töne und es darf gelacht werden. Fast schon fassungslos sieht man Erik zu, wie er seiner Frau die Affäre entspannt gesteht und Anna die Nachricht fast ebenso entspannt empfängt. Die skurrile Situation gipfelt darin, dass die Geliebte Emma einfach mit in die Kommune zieht. Der Konflikt zwischen den persönlichen Bedürfnissen und dem übergeordneten Idealismus wird zur Zerreißprobe für die frisch gegründete Gemeinschaft. Gleichzeitig versucht die Tochter des Ehepaares, die 14-jährige Freja (Martha Sofie Wallstrøm Hansen), trotz des ganzen Chaos, das durch das idealistische Experiment entsteht, ihre eigene Sicht auf die Welt zu entwickeln. „Die Kommune” wirft einen messerscharfen und entlarvenden Blick auf eine dysfunktionale Familie unter deren heilen Oberfläche das Unheil lauert.

Bevor der Film Gefahr läuft ins Absurde oder gar Lächerliche abzugleiten, wechselt Regisseur Vinterberg den Ton und zeigt, dass die gute Miene zum bösen Spiel nichts weiter als Fassade ist. Schlicht meisterhaft ist Trine Dyrholm als Frau in den Spätvierzigern, deren Welt auseinander bricht, und das Unabwendbare nicht akzeptieren will. Wie diese Frau langsam, aber umso eindringlicher zerbricht, ist ganz große Schauspielkunst.

111 Minuten

Gastronomie-Angebot: gebratene Champignons mit Schmand

lg_apolloOpen Air Kino in Zusammenarbeit mit Apollo Kino & Bar Aachen.