Konzert

Kasalla Us der Stadt met K


Burg Wilhelmstein
Online-VVK: (inkl. aller Steuern, Ticket- und Bearbeitungsgebühren) Freie Platzwahl 32,00 € vorbei

Stimmungssongs auf Kölsch: Dafür steht Kasalla, die seit fünf Jahren ein Synonym für gute Musik und nicht etwa für Ärger sind. Sie, das sind Basti Campmann, Flo Peil, Ena Schwiers, Nils Plum und Sebi Wagner. Sie, das sind Musiker. Sie kommen mit ihrem neuen Album „Us der Stadt met K“ auf die Burg. Und beweisen, dass Kasalla nicht nur Karneval ist. Kasalla ist viel mehr. Das ist Begeisterung. Das ist auch Nachdenklichkeit über Alltägliches. Das ist mitsingen und gute Stimmung.
Vor fünf Jahren: Basti und Flo hatten die Idee, Kasalla zu gründen. Gitarrist Basti Campmann ist der Sohn von Nobbi Campmann, dem 2007 verstorbenen Sänger der „Räuber“. Als Musiker ist der Dürener Flo Peil seit Jahren mit der Band „Peilomat“ erfolgreich, als Texter arbeitete er für kölsche Größen wie die Bläck Fööss und Paveier. Komplettiert wird „Kasalla“ von Sebi Wagner (Bass), Ena Schwiers (Keyboard) und Nils Plum (Schlagzeug). Sie alle kamen über persönliche Beziehungen zur Band. Sie hatten zusammen studiert oder in der Vergangenheit an gemeinsamen Musikprojekten gearbeitet. Im Zeitalter der Castingbands, deren Sänger mit klinischer Präzision zusammengesucht werden, eine geradezu wohltuend „altmodische“ Art der Bandgründung. Heute zählt das Ergebnis: Gute Musik auf Kölsch. Passt wunderbar auf die Burg.

In Zusammenarbeit mit Meyer-Konzerte

meyer-konzerte

Foto: Nancy Ebert

#buwi2016