Open-Air-Kino

Paris kann warten Komödie von Eleanor Coppola


Burg Wilhelmstein
Online-VVK: (inkl. aller Steuern, Ticket- und Bearbeitungsgebühren) 10,00 € vorbei

USA/2017 // 92 Min. // FSK: 0 // D: Diane Lane, Arnaud Viard, Alec Baldwin // R: Eleanor Coppola

Im Anschluss an einen Geschäftstermin in Cannes, wollen sich der gefragte Hollywood-Produzent Michael Lockwood und seine Frau Anne ein paar freie Tage im Süden Frankreichs gönnen. Doch Michael wird in Budapest verlangt. Anne kann oder will ihn auf diesem Trip nicht begleiten und findet sich plötzlich in Jacques Cabrio wieder. Der französische Geschäftspartner ihres Mannes bietet nur zu gern seine Chauffeurdienste an, schließlich sind es nur ein paar Stunden Fahrt nach Paris, wo sich Anne und Michael wiedertreffen wollen. Aber Jacques, ein typischer Franzose und Bonvivant, hat es alles andere als eilig und lässt keine Gelegenheit aus, der attraktiven Amerikanerin die Vorzüge Südfrankreichs nahe zu bringen – und hemmungslos mit ihr zu flirten. Anne bleibt zunächst auf Distanz, fühlt sich von den Avancen ihres lebenslustigen Begleiters aber durchaus geschmeichelt. Bald schon muss sie sich eingestehen, dass sie es genießt, wenn Jacques sie an die denkbar schönsten Orte der Welt führt und versucht, sie mit feinsten kulinarischen Köstlichkeiten zu verführen. Aus dem kurzen Trip werden schließlich zwei ganze Tage, in denen sich die beiden immer näher kommen …



Ein Film wie eine Sommerbrise: leicht, luftig, hauchzart. Wie sein Protagonist, der lebenslustige Franzose Jacques, hat er es überhaupt nicht eilig, irgendwo anzukommen. Und wie seine Protagonistin, die verheiratete Amerikanerin Anne, findet er mehr und mehr Gefallen an den Reizen der französischen Provinz, an bezaubernden Landschaften, betörenden Speisen, berauschender Architektur. Mit entspannter Beiläufigkeit schildert er die schöne, amüsante, irgendwann auch knisternde Zufallsbegegnung der beiden Reisenden, ihren von Schlenkern und Abstechern geprägten Trip. Wie jedes gute Roadmovie stellt er dabei mit großem Nachdruck klar: Nicht aufs Ziel kommt es an, sondern auf den Weg. Paris kann, darf und soll ruhig warten.
In den Hauptrollen verführen die unglaublich faszinierende Diane Lane und der charismatische Arnaud Viard. Alec Baldwin überzeugt als Hollywood-Mogul, gewisse Ähnlichkeiten mit realen Personen nicht ausgeschlossen.

In Kooperation mit Apollo Kino & Bar


… und als Menuevorschlag aus der Küche gibt es zu diesem Film: Tarte avec du saumon et crabe und franz. Wein / 5,00 Euro

#buwi2017