Global Kryner/ The Hookers

Mitten im Stadtgebiet Würselens gibt es auf einer Ex-Industriebrache ein spektakuläres lanschaftliches Biotop, im Kern bestehend aus zwei industriellen Kalk-Halden, die inzwischen mit einer seltenen Flora aufwarten können.
Der nun so genannte „Kalkhaldenpark“ wurde im Rahmen der Euregionale von der Stadt Würselen als neues Freizeit- und Erholungsgebiet entwickelt, die kleinere Halde als Waldgebiet mit Aussichtspunkten, die größere als städtischer Garten. Zwischen beiden Halden befindet sich an der Elchenrather Strasse nahe dem Stadtzentrum der „Dreiecksplatz“ als Ort für Aktivitäten und Veranstaltungen. Dort findet anlässlich der Einweihung des gesamten Komplexes ab 15 Uhr ein Bürgerfest statt, zu dem auch ein kulturelles Abend-Musik-Programm gehört, dessen Gestaltung in unseren Händen liegt. Dafür konnten wir die famosen Global Kryner und The Hookers gewinnen. Der Eintritt ist frei.

Wer nun einen Volks-Musikabend im besten Sinne erwartet, liegt richtig. Wer etwas wie den Musikantenstadl oder was auch immer mit Edelweiß erwartet, liegt falsch. Mit den Global Krynern aus Österreich treten sechs MusikerInnen aus den unterschiedlichsten stilistischen Genres an diesem Abend gemeinsam den höchst unterhaltsamen Beweis an, dass jedes Lied, jede Melodie aus Pop, Jazz und Klassik im Stile Slavko Avseniks und seiner Oberkrainer verkrainert werden kann, von Sexbomb bis Hey Jude, von steirisch bis kubanisch. Und zwar mit viel Spiel- und auch Wortwitz (!!!), mit Virtuosität und explosiver Musikalität. Dafür steht diese einzigartige Band um Klarinettist und Musikkabarettist Christof Spörk mit Posaunist und Heldentenor Wolfgang Tischhart, Akkordeonist und Musikschuldirektor Anton Sauprügl, Gitarrist Edi Koehldorfer (der bereits mit Stephane Grapelli gigte), dem Trompeter Karl Rossmann (oben Arturo, unten Chet … Blechexperten werden verstehen) und last but not least der 25-jährigen Sängerin Sabine Stieger, einer stimmlichen Goldmine mit amtlich eingetragenem Geburtsort Bühne. Mehr zu dieser Band unter www.myspace.com/globalkryner.

Davor gibt es eine Lehrstunde über unsere musikalische Sozialisation der letzten Jahrzehnte mit unseren All-Time-Favourites von den Eagles bis zu Tom Waits in bluesinfizierten Interpretationen mit den Hookers, einem formidablen Trio mit dem formatfüllenden Sänger und Mundharmonika-Spieler Hubert Clemens (auf der Burg weiland schon mit den Thirsty Men imponierendst in Erscheinung getreten) und den coolen Cats Walter Jenniches am Piano und Jochen Solbach am Kontrabass. Info zu den Hookers: www.thehookers.de.

Weitere Informationen zu dieser Veranstaltung gibt es auch unter
http://www.euregionale2008.eu/de/projekte/grunmetropole/projekte/kalkhaldenpark/index.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.