Gangsterblues auf #buwi2020

Passend zum Ausklang dieser besonderen Buwi-Saison zog der Blues auf der Freilichtbühne ein. Der „Doc“ war da. Joe Bausch, bekannt als Gerichtsmediziner „Dr. Joseph Roth“ im Kölner Tatort an der Seite von Klaus Behrendt und Dietmar Bär und im wahren Leben lange Jahre Anstaltsarzt in der Justizvollzugsanstalt Werl. Und eben letzteres steht im Mittelpunkt seines Autorenschaffens war und war jetzt Thema der abendlichen Lesung auf Burg Wilhelmstein.

Wobei, vorgelesen hat Bausch eher weniger an diesem Abend. Mit tiefer sonorer Stimme gab er frei vortragend einen kleinen Einblick in das Leben hinter den Zellentüren. Und das nicht im Sinne von Effekthascherei. Sondern vielmehr im Kontext von grundsätzlichen Fragen des Strafvollzugs und den Umgang mit Straftätern. Das ist ihm wichtig. Und das kann er an Abenden wie diese vor Publikum und in seinen Büchern besser und umfänglicher zum Ausdruck bringen, als in Talkshows. Dort ist er zwar oft gern gesehener Gast. Aber die eigentlichen Themen kommen bei diesem Format am Ende nie wirklich nachhaltig zum tragen.

Es war ein leiser, humorvoller, aber auch nachdenklicher letzter Abend auf der Freilichtbühne Burg Wilhelmstein.

Sprechstunde mit Dr. Hirschhausen auf #buwi2020

„Rauchen – bewegen – Gemüse – erwachsen werden – Kind bleiben“: so kurz das Lebensmantra Dr. Eckart von Hirschhausen ist, das sich da der „Endlichkeit“ des menschlichen Seins entgegen stemmt, so kurzweilig der ganze Abend mit dem Kabarettisten und gefühlt unterhaltsamsten Onkel Doktor der Nation.

Endlich konnte Hirschhausen sein Programm „Endlich!“ mal wieder live auf der Bühne präsentieren. Wie viele andere Künstler_innen hat auch er und sein genialer Partner Christoph Reuter am Klavier genau das vermisst. Schließlich lebt das Programm von der Interaktion. „Jeder Abend ist einzigartig. Auf der Bühne bin ich in meinem Element, Live-Auftritte sind mein Lebenselixier.“ Das haben die Buwi-Zuschauer an diesem Abend gespürt und genießen können.

Die Themen Nachhaltigkeit und Klimaschutz sind Hirschhausen ein großes Anliegen, dass er stark unterstützt. So beispielsweise aktiv durch das Aktionsforum „Health for Future“. Es handelt sich dabei um ein Forum für Angehörige des Gesundheitssektors, die sich gemeinsam für ein intaktes Klima und Ökosystem einsetzen möchten. Der Künstler hatte an diesem Abend die Akteure aus Aachen nicht nur eingeladen, sondern ihnen auch Raum auf der Bühne für einen kleinen Sketch gegeben.

Und so wurde es auch am Vorabend der Kommunalwahl in NRW auch noch politisch. Veränderungen im Umgang mit der Mutter Erde müssen her, denn nicht nur der Mensch, auch die irdischen Ressourcen sind „endlich“ – mit heute sicht- und spürbaren Auswirkungen.

„Endlich!“ bot viele unerwartete Aha-Erlebnisse, erstaunliche Fakten, eine Prise Zauberei, Musik und viel Humor. Ein Abend, der leise und nachdenklich und zurecht mit Standing Ovation endete.

Endspurt auf der Freilichtbühne

Liebe Freundinnen und Freunde der Burg Wilhelmstein,

wir gehen in den Endspurt auf der Burg Wilhelmstein: Mit dabei eine Reihe von tollen Künstlern, für die noch Tickets erhältlich sind.

Simon Oslender Trio  feiert mit einer Auswahl feinster Musikerfreunde am 11. September um 20 Uhr sein Debütalbum „About Time“. Am 12. September um 20 Uhr trennt Dr. Eckart von Hirschhausen wissenschaftlich fundiert den Unsinn von dem, was das Leben tatsächlich lebenswert macht. Christoph Titz Trio feat Pap Appleton präsentiert am 13. September um 19 Uhr mit der begnadeten Sängerin und Komponistin von DEPHAZZ ihren gemeinsamen Song von Frobeats.

 

Nicht vergessen: Am 19. September um 20 Uhr präsentiert Die Feisten vor ihrer Deutschland Tour ihr Sommerspezialprogramm. TV-Arzt und ehemaliger Gefängnisarzt Joe Bausch liest am 20. September um 19 Uhr aus seinem Buch „Gangsterblues“.

 

Weitere Termine sowie Tickets könnt Ihr unserer Veranstaltungsseite entnehmen.

 

Bis bald auf der Burg Wilhelmstein

Zum Burg-Programm »

 

Simon Oslender Trio

In diesem Jahr ist das „Wunderkind an der Hammond-Orgel“ Simon Oslender zum ersten Mal mit eigener Band auf Tour. Gemeinsam mit Claus Fischer (Bass) und Hendrik Smock (Schlagzeug). Bringt das Trio eine Kombination von gefühlvollen Grooves, ausgeschlafene Melodien und ungebändigte Spielfreude auf die Bühne.



Dr. Eckart von Hirschhausen

Sein Programm „Endlich!“ bietet viele unerwartete Aha-Erlebnisse, erstaunliche Fakten, eine Prise Zauberei und Musik mit dem genialen Christoph Reuter am Klavier. Alles interaktiv, witzig und hintersinnig zugleich. Wenn das Leben endlich ist, wann fangen wir endlich an zu leben? Dr. Eckart von Hirschhausen feiert mit diesem siebten Solo-Programm auch 30 Jahre Erfahrung und Erfolg: „Jeder Abend ist einzigartig.



Christoph Titz Trio feat Pap Appleton

Eine Mischung aus Jazz, Latin, Elektronik, Pop gehört zu den Genres des gebürtigen Aacheners. Das liegt auch an seiner vor rund 20 Jahren gegründeten und unvergessenen Band Scetches, welche die Jazzszene gehörig aufmischte. Neben seiner amtlichen Band präsentiert Christoph Titz auch die Aachener Sängerin Pat Appleton. 1998 schloss sich Pat dem Heidelberger Klangkollektiv De-Phazz an, bei dem sie bis heute auch als Texterin und Komponistin mitwirkt.



 

Es geht wieder los!

Liebe Kulturfreunde, liebe Burg Wilhelmstein Fans,
hier ist unsere Antwort auf die vielen Monate des Leerlaufs in der Corona Zeit.

Unser Hygienekonzept mit Zustimmung der Behörden bedeutet, dass die Besucher im Freilichtheater auf den Bänken nebeneinander sitzen. Die Gäste können auf ihrem Sitzplatz die Atemmaske abnehmen.

Die Reihen und die Blöcke im Freilichtheater haben den notwendigen Abstand.
Alle Sitzplätze werden anhand des Sitzplanes mit den personenbezogenen Daten online vergeben.
Diese Maßnahme ist entscheidend, denn damit haben wir die Möglichkeit der sogenannten Rückverfolgung (wer war bei der Veranstaltung und hat welchen Sitzplatz eingenommen).
Zusätzlich und unabhängig von den Bestimmungen haben wir unsere Kapazitäten erheblich reduziert und eine Reihe von Sitzplätzen gesperrt.
Alle Veranstaltungen werden ohne Pausen durchgeführt, um mögliche Bewegungen zwischen den Menschen zu vermeiden.
Bitte vergessen Sie nicht den Mundschutz beim Betreten und Verlassen der Freilichtbühne, bzw. beim Verlassen des eigenen Sitzplatzes Mund-Nasenschutz und halten Sie dabei Abstand.
Bitte nehmen Sie Rücksicht und unterstützen Sie unsere Empfehlungen.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen.

Tickets zu allen Veranstaltungen sind ab sofort erhältlich.

                       

So jeht datt…

Liebe Freunde/innen der Burg Wilhelmstein!

Dank unseres Sicherheitskonzeptes können wir wieder unsere Freilichtbühne öffnen und  wieder Konzerte, Kinos und Theater machen. Damit wir die Saison erfolgreich und im vollem Umfang abschließen können, bitten wir um Ihre Mithilfe.

Es gelten folgende Hygiene Vorschriften:

  • Bitte halten Sie Abstand!
  • Beim Betreten und Verlassen der Freilichtbühne, bzw. beim Verlassen des eigenen Sitzplatzes Mund-Nasenschutz tragen.
  • Sobald Sie Ihren Sitzplatz eingenommen haben, dürfen Sie die Maske wieder abnehmen und den Abend bei uns genießen.
  • Bitte stürmen Sie nach der Veranstaltung nicht sofort Richtung Ausgang. Bewährt hat sich unser System das Theater blockweise nacheinander  zu verlassen, beginnend mit dem den Ausgängen nächstgelegenen Block D.

Unsere Veranstaltungen finden grundsätzlich ohne Pausen statt. Die Burggastronomie schließt mit Veranstaltungsbeginn.

  • Picknick bitte nur im ganz geringen Umfang (pro Person 1 Flache und 1 Snack); Kühltaschen und Körbe müssen leider draußen bleiben.
  • Bei allen Veranstaltungen gibt es feste, personalisierte Plätze. Der Einlass zu allen Veranstaltungen ist daher maximal eine Stunde vor Beginn.
  • Bitte die Toiletten nur einzeln betreten.
  • Bitte informieren Sie Sich schon anhand unseres Saalplanes und Ihrer Eintrittskarte vorab über Ihren Platz und den Eingang.
  • Beachten Sie bitte, dass beim Verlassen des Geländes Ihre Eintrittskarte ungültig wird.

Achten wir aufeinander. Vielen Dank schon jetzt für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung!

Wir wünschen bei allen Veranstaltungen viel Spaß und gute Unterhaltung.

Team Burg Wilhemstein

Saalplan Corona

#buwi2020 erwacht aus dem Dornröschenschlaf!

Wir freuen uns sehr, dass es doch wieder losgehen kann und die Open-Air-Saison auf unserer Freilichtbühne in diesem Jahr doch nicht vollkommen ausfallen muss!

Spontan haben wir uns mit unseren langjährigen Partnern Meyer-Konzerte, dem Apollo Kino und dem Das Da Theater zusammengesetzt, um ein neues Programm auf der Freilichtbühne Burg Wilhelmstein in Würselen vom 30. Juli bis zum 15. September 2020 zu präsentieren.

Auch wenn wir das ursprünglich für dieses Jahr geplante Programm wegen der Corona Pandemie komplett ins Jahr 2021 verschieben mussten (dieses lies sich wegen der reduzierten Zuschauerkapazität und der Anzahl der Akteure nicht Coronakonform umsetzen), können wir nun, nach gelockerten Hygiene-Bestimmungen, den Menschen in unserer Region doch noch ein tolles Kulturprogramm anbieten.

Unter den aktuell besonderen Vorzeichen ist ein umfangreiches Hygiene- und Infektionsschutz-Konzept für das Open-Air-Gelände auf der Burg Wilhelmstein durch die Mitarbeiter der Stadtentwicklungsgesellschaft erarbeitet worden, um ein hohes Maß an Sicherheit für unsere Künstler_innen und auch die Besucher_innen zu gewährleisten.

Beim jetzt geplanten Konzept wurde die Kapazität auf die Hälfte reduziert. Zudem werden nur feste und personalisierte Sitzplätze in den Verkauf gegeben. Die Buchung der Karten und Sitzplätze wird online und in den VVK-Stellen möglich sein; die Erfassung der Kontaktdaten über das Ticketingsystem ermöglicht eine eventuelle Nachverfolgbarkeit von Infektionsketten.

Wir stehen in enger Abstimmung mit dem Ordnungsamt der Stadt Würselen und dem Gesundheitsamt der Städteregion Aachen und sind uns sicher, dass wir mit unserem eigens entwickeltem Sicherheits-, Hygiene und Infektionsschutz Konzept einen Schritt in die richtige Richtung gehen, ein Zeichen setzen und ein Stück Normalität und Kultur auf die Freilichtbühne zurückholen.

Wir freuen uns sehr, nun endlich wieder Veranstaltungen für maximal 500 Besucher auf unserer Freilichtbühne anbieten zu können und sich unsere Gäste bei uns sicher und wohl fühlen werden.

Wir haben eine Palette von Kabarett, Comedy, Musik, Theater und Kinofilmen zusammengestellt. Insgesamt sind ca.  30 Veranstaltungen vorgesehen, die wir in Kürze hier ankündigen können.

Das „Burg Comeback“ ist unsere Antwort auf die Herausforderungen, vor die die Corona Pandemie die Kulturszene und die kleineren kulturwirtschaftlichen Unternehmen unserer Region stellt. Mit einer überwältigenden Solidargemeinschaft aus Künstler und Künstlerinnen, Kulturaktiven und Konzertagenturen setzen wir ein klares Bekenntnis, dass es auch in schlechten Zeiten weitergehen wird.

Danken wollen wir den Sponsoren, die uns bei diesem Projekt unterstützen, besonders bei der Sparkasse Aachen, VR-Bank Würselen eG, der Energie- und Wasserversorgung EWV, dem BRF, dem Medienhaus Aachen und BB medica Aachen.

Unserer besonderer Dank geht an Herrn Günter Meyer von Meyer-Konzerte, Herrn Coenen und Herrn Render vom Apollo-Theater und Herrn Hirtz vom Das Da Theater Aachen und natürlich der Stadtentwicklungsgesellschaft Würselen.

Team Burg Wilhelmstein

 

(NL) We gaan TOCH van start! Vanaf 31 juli tot en met 15 september 2020 presenteren we de “Burg Comeback” in ons openluchttheater.

Een spontaan, nieuw (!) en aangepast (!) programma in samenwerking met onze partners Meyer Konzerte, het Apollo Kino en Das Da Theater. Uiteraard nemen we de nodige veiligheidsmaatregelen om onze artiesten, ons publiek en onze medewerkers te beschermen. Het aantal zitplaatsen bijvoorbeeld is gehalveerd tot slechts 500.

Binnenkort maken we nadere details bekend van dit speciale, nieuwe, extra Burg Wilhelmstein programma. Heel wat eerder geplande voorstellingen zijn immers doorgeschoven naar 2021. Volg onze (social) media. En verwacht als vanouds weer een bonte mix van cabaret, comedy, muziek, theater en film.

De “Burg Comeback” is ons antwoord op de pandemie. We geven zo de culturele sector in onze regio (artiesten en toeleveranciers) dit jaar toch een perspectief.

Met grote dank aan onze sponsors (!) en in het bijzonder aan Günter Meyer (Meyer Konzerte), de heren Coenen en Render van het Apollo-Theater en de heer Hirtz van Das Da Theater Aachen. En last-but-not-least met – bij voorbaat – dank aan ons loyale publiek. Wij pakken samen de draad graag weer op deze zomer!

Binnenkort dus méér details. Laat u verrassen. Met hartelijke groet, team Burg Wilhelmstein

o-tone music-for-artists

Der Kulturbetrieb ist vom neuartigen Coronavirus schwer getroffen worden. Besonders betroffen sind die kleineren kulturwirtschaftlichen Unternehmen und freiberuflichen Künstlerinnen und Künstler. Mit der Absage von Aufführungen, Tagungen, Veranstaltungen ist ein erheblicher Teil von deren Einnahmen weggebrochen.

Die Gießener Agentur „o-tone-music“, mit der auch wir von der Freilichtbühne Burg Wilhelmstein punktuell zusammenarbeiten, startet ab dem 25. Juni 2020 eine Spenden- & Hilfsaktion unter dem Titel „o-tone music for artists“, die bis zum 11. September gehen wird.

Bei der Crowdfunding-Aktion geht es um Künstler_innen, die jetzt kaum einen Verdienst haben und deren Soforthilfen aufgebraucht sind oder erst gar nicht ankommen. Eine Planungssicherheit gibt es für die nächsten Monate nicht. Damit sich die berufliche und finanzielle Perspektive nicht noch mehr verschlimmert, hoffen die Macher von o-tone-music auf die großzügige Unterstützung als Fans und kulturell Interessierte.

Wir helfen mit – bitte helfen auch Sie mit! Vielen Dank! Ihr BuWi Team

NIGHT OF LIGHT

Zusammen mit unserem langjährigen Partner BERGRATH & SIEBERT GbR beteiligen wir uns an der bundesweiten Aktion „NIGHT OF LIGHT“. Es handelt sich dabei um eine stille Aktion ohne Menschenansammlungen und dem Charakter von Demonstartionen oder Partys! Gleichwohl richtet sich NIGHT OF LIGHT an die breite Öffentlichkeit, um auf die dramatische Lage der Veranstaltungswirtschaft aufmerksam zu machen.

Die nächsten 100 Tage übersteht die Veranstaltungswirtschaft nicht!

Seit dem 10.03.2020 ist einem kompletten Wirtschaftszweig faktisch die Arbeitsgrundlage entzogen.
Jegliche Art von Großveranstaltungen sind aufgrund der COVID-19 Krise untersagt. Business Events, Tagungen, Kongresse, Konzerte, Festivals oder Theateraufführungen – überall dort, wo Menschen zusammenkommen, um gemeinsam Darbietungen zu erleben oder sich zu relevanten Themen auszutauschen, dürfen Veranstaltungen nur unter umfangreichen, behördlichen Auflagen durchgeführt werden. Selbst Messen und kleine Events, die momentan wieder erlaubt sind, unterliegen zurzeit notwendigen und strengen Hygiene-Vorschriften; dies führt dazu, dass Veranstaltungen insgesamt zurzeit nicht mehr wirtschaftlich durchführbar sind.

Ein flammender Appell und Hilferuf an die Politik zur Rettung der Veranstaltungswirtschaft

Alle Unternehmen aus der Veranstaltungswirtschaft sowie Veranstaltungs-Locations (Special-Event- Locations, Veranstaltungszentren, Kongresshäuser, Tagungshotels und sonstige Spielstätten wie z.B. Theater, Philharmonien, Konzerthallen, Schauspielhäuser) in ganz Deutschland strahlen in der Nacht vom 22. auf den 23.06.2020 bundesweit ihre Gebäude oder stellvertretend ein Bauwerk in ihrer Region oder Stadt mit roter Beleuchtung an, um auf die dramatische Situation in der Veranstaltungswirtschaft aufmerksam zu machen.

Die Veranstaltungswirtschaft steht auf der Roten Liste der akut vom Aussterben bedrohten Branchen!
Ein leuchtendes Mahnmal und ein flammender Appell der Veranstaltungs-Wirtschaft zur Rettung unserer Branche, die echte Hilfe anstelle von Kredit-Programmen benötigt! Wir fordern einen Branchendialog mit der Politik, um gemeinsam einen Weg aus der Krise zu finden!

Es ist das Ziel, mit der Politik im Rahmen eines Branchendialogs ins Gespräch darüber zu kommen, wie die milliardenschwere, extrem heterogene Branche der Veranstaltungswirtschaft vor einer massiven Insolvenzwelle gerettet werden und der Erhalt von bundesweit mehreren hunderttausend Arbeitsplätzen gesichert werden kann. Die Veranstaltungswirtschaft ist eine komplexe Branche, die viele unterschiedliche Gewerke und Spezialdisziplinen in sich vereint. Aus diesem Grund hat die Veranstaltungswirtschaft insgesamt keine zentrale Lobby.

Anlässlich dieses Events bauen alle an der Aktion Beteiligten gemeinsam und gleichzeitig ein riesiges Licht-Monument. Hierzu werden in allen Städten, in denen diese Unternehmen ihren Sitz haben, in der Nacht vom 22. auf den 23.06.2020 Event-Locations und Spielstätten sowie ausgewählte Gebäude und Bauwerke rot illuminiert.

Viele sind dabei. Sehr viele! So wie auch unsere Freilichtbühne Burg Wilhelmstein!

Alle Infos unter: https://night-of-light.de/