Lokale Heldentaten

Nach dem in diesem Jahr erstmals erfolgten Online-Voting mit fast 9.000 (!) Stimmabgaben war es nun endlich soweit. Die drei Gewinnerbands gaben ihre musikalische Visitenkarte auf der Freilichtbühne Burg Wilhelmstein ab.

Zuerst hieß es T.E.A. time. Mit ihrem „Britpoprock“ eröffnete die Aachener Band einen launig musikalischen Abend. Es folgte Dcseven, mit ihren Ausdruck starken Sängerinnen Sandra „Missi“ Wainwright-Schneider und Heike Nebel. Die wahrsten Sinne des Wortes „ausgezeichnete“ Band musizierte stilistisch im Bereich Funk/ Soul. Und zum Schluss die Gewinner des Votings: Katortz. Bass, Gitarre, Schlagzeug und Regler hoch! Das Trio heizte noch einmal gewaltig ein und den Reststaub aus den Brettern unserer ehrwürdigen Freilichtbühne.

Drei lokale Heldenbands mit drei unterschiedlichen Musikstilen, die allesamt der unbedingte (Spiel)Spaß an der Musik verbindet. Und nun auch ein musizieren auf Burg Wilhelmstein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.