Programm 2019

Mit großen Schritten gehen die Planungen für die Festival-Saison 2019 auf der Freilichtbühne Burg Wilhelmstein voran. Neben den Kabarett-Programmen von Kurt KrömerKnacki DeuserStunk unplugged und Wendelin Haverkamp mit seinen Gästen gibt es ein Wiedersehen mit dem Herbert Pixner Projekt und der französichen Soul Band Electro Deluxe,  die sich nach ihren begeisternden Auftritten sicherlich ein großes Publikum gesichert haben.

Auch die Kölner Ecke ist wieder vertreten: Tommy Engel stellt den 2. Teil seines kölschen Songbooks und Basta ihr neues Programm „In Farbe“ vor. Ein weiteres Schmankerl ist sicherlich das Programm „Süden II“ von Schmidbauer, Pollina und Kälberer, die zum ersten Mal – mit Ausnahme von Pippo Pollina – auf der Freilichtbühne gastieren.

Doch dabei wird es nicht bleiben. Einige interessante Projekte sind noch in Verhandlung 🙂 Es lohnt sich also, immer mal wieder auf der Seite der Freilichtbühne  oder auf der Facebook-Seite vorbeizuschauen.

Kommentare

  1. …….Also, meine Frau und ich fanden China Moses und Band einfach hervorragend, leider nur vor halbvollen Rängen.
    Habe auch wieder festgestellt, wie schön entspannend es ist, wenn man nicht, wie z.B. bei Mallsheimer 2 Stunden vorher dicht gedrängt ansteht, hier locker seinen nummerierten Platz einnimmt…..
    Frage mich immer wieder, warum das nicht immer so sein kann. bisher konnte mir das noch niemand erklären.
    Wenn ich an Christof Sieber 2020 denke, befällt mich wieder „Übel“ und ich habe keine Lust hinzugehen, obwohl wir Fans sind…………

    1. Na ja, volkstümlich ist nun etwas hart. Aber zum Teil ist der Vorwurf gerechtfertigt. Denn wenn wir sog. Highlights anbieten – und dazu zähle ich in den vergangenen Jahren auch Bokanté, Anna Depenbusch, Peter Lohmeyer & Band, Marialy Pacheco, Silje Nergaard, Helgi Jonsson, Manfred Leuchter, Sophie Hunger, Christoph Titz, Tingvall Trio (sind doch ein paar..) dann bekommen wir die Kosten – wenn überhaupt – so gerade eben gedeckt. Oft auch nicht. Denn die Kosten insbesondere für Gagen, Technik, Gebühren (GEMA) sind in den letzten Jahre sehr stark gestiegen. Daher müssen wir auch Veranstaltungen anbieten, die einfach mehr Besucher anziehen. Und diese Besucher haben schließlich auch einen Anspruch auf kulturelle Unterhaltung.
      Am Ende legt die Stadtentwicklung und die Stadt immer noch ein erkleckliches Sümmchen drauf – nicht zuletzt für die Modernisierung und Unterhaltung der Freilichtbühne.
      Im Übrigen ist China Moses kein Alibi. Ed Motta kommt auch noch dazu 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.