Sarah Bosetti mit Liebe gegen Hasskommentare

Einen ganz starken Auftritt auf der Freilichtbühne Burg Wilhelmstein hatte Satirikerin und Bühnenliteratin Sarah Bosetti. Sie las aus ihrem Buch „Ich hab nichts gegen Frauen, du Schlampe!“: Darin verwandlet sie die Hasskommentare, die sie regelmäßig erreichen, in lustige Liebeslyrik.

Bosetti erreichte in den letzten Jahren durch Auftritte bei extra3, Die Anstalt, Nuhr im Ersten, der ARD Ladies Night und den Mitternachtsspitzen großer Aufmerksamkeit. Auch als Kolumnistin bei radioeins (RBB) und WDR2 wurde sie bekannt.

Die mittlerweile mehrfach ausgezeichnete Künsterin macht sich mit ihren Beiträgen immer wieder zur Zielscheibe von Menschen, die sie als Projektionsfläche für ihren angestauten Hass auf alles in der Welt machen: Aber vor allem offensichtlich Frauen gegenüber.

Die gebürtige Aachenerin macht sich mit scharfzüngigen Pointen immer wieder zur Zielscheibe von Hasskommentaren. Gleichzeitig sind diese Kommentare Futter für ihre Replik, die sie so liebevoll formuliert, dass es den hasserfüllten Menschen sicher verdutzt zurück lässt. Oder überfordert.

Es war ein besonderer Abend, lustig, launig, der aber auch nachdenklich machte. Auf jeden Fall ein starker Auftritt einer starken Frau!