Compania Maria Serrano

Die „Queen des Flamenco“ (Die Welt) kommt wieder zur Freilichtbühne Burg Wilhelmstein: Maria Serrano. Unzählige Fans haben die Spanierin und ihr Ensemble schon auf unserer Bühne begeistert. Ob mit ihrer Produktion „Ritmo“, mit „FlamenTango“ oder „Carmen“ – Maria Serrano verstand es in jedem Programm ihren Tanz, den Flamenco, in einer unbeschreiblichen Art zu präsentieren.

Jetzt kommt sie am 18. August mit einer Zusammenfasssung ihrer besten Programme unter dem Titel „Memorias“ wieder zu uns. Begleitet wird sie von 7 Musikern und drei weiteren Tänzern.

Tickets gibt es hier!

Quadro Nuevo tango bitter sweet

Tango, Valse Musette, Flamenco, liebevoll entstaubte Filmmusik und ein fast schon verklungenes Italien, das ist die musikalische Landschaft, in der Quadro Nuevo unterwegs sind.

In der Musik ihrer letzten CD »Mocca Flor« fließen Abend- und Morgenland zusammen: Spanische Gitarre, Balkan-Swing und arabeske Melodien verschmelzen mit Akkordeon-Rhythmen zum Tango Oriental. Klezmer-Magie und ein verwegen melancholisch geblasenes Saxophon würzen alteuropäische Kaffeehaus-Musik. Märchenhafte Tonfabeln, deren Abenteuer irgendwo zwischen Paris und Istanbul, Palermo und Kairo, Berlin und Piräus beginnen. Ihre Paten sind vor allem Django Reinhardt und Astor Piazzolla, aber auch Kinofilme: Ihr vorletztes Album „Ciné Passion“ senkt sein Echolot in 75 Jahre Filmmusik-Geschichte, pendelt von „Gold Rush“ über „La Strada“ bis zu „Sixth Sense“ und zieht altbekannte Melodien und Motive zu eigenständigen, neuen, heiter-melancholischen Quadro Nuevo-Geschöpfen heran.

Die Auftrittsorte der vier Musiker – Mulo Francel (Saxophone, Klarinetten), Robert Wolf (Gitarre), Andreas Hinterseher (Akkordeon, Bandoneon, Vibrandoneon) und D.D. Lowka (Kontrabass, Percussion) – sind so verschieden wie die Wurzeln ihrer Musik: Die nostalgisch-akustische Besetzung ist nicht nur in europäischen Konzertsälen und auf Festivals zu Gast. Sie haben inzwischen sogar die berühmte und ehrwürdige Carnegie-Hall in New York gespielt, welch eine Auszeichnung! Dennoch reisen die spielsüchtigen Virtuosen gern auch als Straßenmusikanten durch den mediterranen Süden und fordern dann schon mal als nächtliche Tango-Kapelle zum Tanz. Dort geht das nämlich.
Aber bei uns auch.

Weitere Informationen zu dieser Veranstaltung gibt es auch unter
http://www.quadronuevo.de