Die #buwi2020 Saison wird verschoben!

Liebe Freundinnen und Freunde der Freilichtbühne Burg Wilhelmstein,

Wir stehen fassungslos vor einer Situation, wie wir sie in 30 Jahren Kulturarbeit noch nicht erlebt haben. Dennoch tragen wir angesichts der allgemein schwierigen Lage die Entscheidung der Behörden mit. Schließlich hat die Gesundheit unserer Besucher_innen, Künstler_innen und Mitarbeiter_innen höchste Priorität!

Schweren Herzens müssen wir deshalb die geplante #Buwi2020 Saison vom 26. Mai bis 12. September aufgrund der Corona Pandemie ins nächste Jahr verschieben!

Was uns in dieser Zeit richtig erleichtert und auch freut ist der Umstand, dass über 80 Prozent der Künstlerinnen und Künstler die in diesem Sommer leider nicht auftreten dürfen, bereits für das kommende Jahr zugesagt haben! Weitere werden folgen. Am Ende des Textes finden Sie die derzeit aktuelle Übersicht. Die #buwi2021 Saison ist dann geplant vom 28. Mai bis 12. September.

Wir hatten es schon im vorherigen Beitrag erwähnt, dass durch die Corona Pandemie auch die Kulturszene insgesamt eine sehr harte Zeit durchlebt. Kultur ist wichtig! Und ja, auch Kultur ist systemrelevant! Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie daher die Freilichtbühne in diesen schwierigen Zeiten unterstützen können.

Das geht beispielsweise in Form einer Ticketspende. Sollten Sie also zum Ersatztermin in 2021 verhindert sein, geben Sie doch bitte ihr Tickets weiter und machen damit Ihren Freunden und Bekannten eine Freude.  Sie würden uns damit sehr helfen, auch in den nächsten Jahren ein attraktives und abwechslungsreiches Programm anbieten zu können.

In diesem Zusammenhang zwei Antworten auf die wichtigsten Fragen:

Was wird mit meinem Ticket für ein Konzert, das bereits für das nächste Jahr bestätigt ist oder noch bestätigt wird?

Wenn Sie Ihren Künstler im nächsten Jahr noch sehen und hören wollen empfehlen wir Ihnen, Ihr Ticket einfach zu behalten. Es bleibt selbstverständlich gültig!

Was passiert, wenn ich mein Ticket im kommenden Jahr nicht nutzen kann – oder will?

Die Bundesregierung hat einen Gesetzentwurf über eine Gutschein-Regelung für ausgefallene Konzerte vorgelegt. Dieses Gesetz ist zwischenzeitlich von Bundestag und Bundesrat verabschiedet worden.

Seit dem 20. Mai 2020 ist das Gesetz zur Abmilderung der Folgen der COVID-19-Pandemie im Veranstaltungsvertragsrecht in Kraft. Veranstalter von Musik-, Kultur-, Sport- oder sonstigen Freizeitveranstaltungen sowie Betreiber von Freizeiteinrichtungen können nunmehr Gutscheine für Corona-bedingte Absagen und Schließungen an Stelle einer Gelderstattung ausgeben.

Aus dem Gutschein muss sich ergeben, 1. dass dieser wegen der COVID-19-Pandemie ausgestellt wurde und 2. dass der Inhaber des Gutscheins die Auszahlung des Wertes des Gutscheins unter einer der in Absatz 5 genannten Voraussetzungen verlangen kann. (5) Der Inhaber eines nach Absatz 1 oder 2 ausgestellten Gutscheins kann von dem Veranstalter oder Betreiber die Auszahlung des Wertes des Gutscheins verlangen, wenn

1. der Verweis auf einen Gutschein für ihn angesichts seiner persönlichen Lebensumstände unzumutbar ist oder

2. er den Gutschein bis zum 31. Dezember 2021 nicht eingelöst hat.“

Die Abwicklung des Verfahrens läuft ausschließlich über unseren Dienstleister, das Kartenhaus Würselen, Friedrichstr. 66 in 52146 Würselen und unter folgender Mailadresse: buwi@daskartenhaus.de

 

Einstweilen bleiben Sie bitte gesund, helfen Sie mit, aufeinander acht zu geben und kommen Sie gut durch die Zeit!

Euer Team der Freilichtbühne Burg Wilhelmstein

Hier die aktuelle Übersicht der bereits feststehenden Termine und Künstler_innen:

Stefanie Heinzmann – verschoben auf den 29.05.2021
Blind Date – verschoben auf den 28.05.2021
Alain Frei – verschoben auf den 24.01.2021 in den Franz-Club Aachen
WDR sing(t) mit Guildo Horn – verschoben auf den 05.09.2021
Konstantin Wecker – verschoben auf den 17.06.2021
Rymden – verschoben auf den 03.09.2021
Sona Jobarteh – verschoben auf 2022
Alte Bekannte – verschoben auf den 25.06.2021
Höhner – verschoben auf den 24.06.2021
Knacki Deuser’s Sommer Club – verschoben auf den 01.09.2021
Flow & Canto Amore – verschoben auf den 10.07.2021
Oh wie schön ist Panama – verschoben auf den 05.06.2021
Helge Schneider – verschoben auf den 29.08.2021
Klaus Doldinger’s Passport – verschoben auf den 12.09.2021
Meret Becker – verschoben auf 2022
Herbert Pixner Projekt – verschoben auf den 18.08.2021
Stoppok mit Band – verschoben auf den 04.09.2021
Rebell Comedy – verschoben auf den 13.08.2021
Frau Höpker bittet zum Gesang – verschoben auf den 22.08.2021
Götz Alsmann – verschoben auf den 21.08.2021
Tommy Engel – verschoben auf den 14.08.2021
Naturally 7 – verschoben auf den 28.08.2021
Christoph Sieber – verschoben auf den 15.06.2021
Nighthawks – verschoben auf den 23.04.2021 in den Franz-Club Aachen
Thomas Quasthoff – verschoben auf den 16.06.2021
Kasalla – verschoben auf den 20.08.2021
Bülent Ceylan – verschoben auf den 06.08.2021

Ersatzlos absagen müssen wir leider die Veranstaltungen:

Jan Plewka – am 26.05.2020
Der Boss (Das Da Theater) – am 18.07.2020
Walter Sittler & Mariele Millowitsch – am 24.07.2020

 

Guildo Horn & die Orthopädischen Strümpfe – WDR 4 sing(t) mit Guildo

Bei seinem  phänomenalen Auftritt im letzten Jahr ließ Guildo Horn ein begeistertes Publikum zurück (hier die Nachlese dazu). Daher haben wir ihn auch dieses Jahr wieder zur Burg eingeladen. Alle Mitsingerinnen und Mitsinger dürfen sich daher auf ein Wiedersehen freuen!

Ob in der Dusche, im Auto, unter der Bettdecke oder im Stadion: Singen befreit und vereint Körper und Geist. Singen ist magisch! Deshalb laden WDR 4 und Guildo Horn mit seinen Orthopädischen Strümpfen zum großen Mitsing-Konzert „WDR 4 sing(t) mit Guildo“ ein. Gemeinsam mit seiner Kombo „Die Orthopädischen Strümpfe“ verspricht der vielleicht größte Zeremonienmeister der Musikszene eine schrill schräge Mitsingreise durch die Jahrzehnte, bei der Erinnerungen geweckt und Stimmbänder in kollektive Ekstase versetzt werden.

Auch in seinem neuen Programm stehen die größten WDR 4 Lieblingshits aus den 60er, 70er und 80er Jahren im Gesangsbuch des Meisters und warten darauf, live und mit Hingabe angestimmt zu werden. Von “Hey Jude” über “YMCA” und “Waterloo” bis “(I’ve Had) The Time Of My Life” gibt eine bunte Mitsingreise durch drei Jahrzehnte Popmusik.

„Ich brenne darauf, mit Euch Bruststimme an Bruststimme unsere Lieblingshits zum Leuchten zu bringen. Und gelobe beim Naschwerk meiner Frau Mama, Euch ein gestrenger und kompetenter, aber vor allem geduldiger und warmherziger Chorleiter zu sein!“, verspricht Meister Guildo seinen künftigen Chor-Mitgliedern. Und wer ihn kennt, weiß, dass damit ein einzigartiger Abend garantiert ist.

Tickets gibt es hier (klicken).

In Kooperation mit

und dem Franz, Aachen

#buwi2020

Guildo hat Buwi lieb

Zwei Tage nachdem mit Joe Jackson ein Weltstar auf Burg Wilhelmstein brillierte, stand nun da ein völlig anders Format von Künstler auf der Freilichtbühne: Guildo Horn.

Das Guildo alle mutmaßlich lieb hat, ist ja bekannt. Und dass diese Zuneigung bei Konzerten auch körperlich gelebt wird, wurde an diesem Abend mehrfach offensichtlich. Als ob er es von der Bühne aus direkt erspürt hat, war ausgerechnet der ausgewiesene sing- und tanzunwillig Autor dieser Zeilen erstes Objekt der Begierde und fand sich unerwartet und plötzlich eng umschlungen am Körper des Guildos wieder.

Das buwi Publikum erfreute es und antizipierte mit großer Freude aus allen Kehlen die gesanglichen Vorgaben des umher wuselnden Sangeskünstlers. Die Bühne bot ohnehin schon viel Freiraum für den ausladenden Hornschen Bewegungsdrang, da die Instrumente an den Rand positioniert waren. Und doch schien sie ihm noch zu klein. Immer wieder zog es ihn ins Publikum, welches er mit einbezog.

Wie beispielsweise Susanne Langohr und Diana Vasen von der DRK Ortsverein Würselen, die an diesem Abend fleißig ihren Dienst taten und von Guildo Horn zu einem musikalischen Einsatz eingesetzt wurden. Oder Lothar Vierbuchen, der auch optisch mit Guildo ein musikalisches Traumbrüderpaar darstellte. Selbst den finalen Abgesang von „Highway to Hell“ überlies er einem offensichtlichen stimmgewaltigen Talent aus Reihe 4 – was großen Jubel nach sich zog!

So ging der Abend dahin mit viel altem bekannten nationalen und internationalen Liedgut, welches die Orthopädischen Strümpfe instrumental zu Ton brachten. Gitarrist Pruntz Phillip Kegelmann, Drummer Kikki Pfeifer und Keyboarder Addi Mollig waren top drauf und hatten ihrerseits enorm viel Spaß, was ihr Vorsänger und -turner im Zusammenspiel mit dem buwi Publikum da bot.

Am Ende dann gab es noch eine Zugabe im Stile Udo Jürgens: im Bademantel. Und mit dem Wiegenlied „La-Le-Lu (Nur der Mann im Mond schaut zu)“ ging ein wirklich lustiger und unterhaltsamer Musikabend zu Ende, der nach Wiederholung brüllt.

Wo sich doch am Ende sogar der Autor dieser Zeilen zeitweise beim mitsingen ertappte… 😀

 

WDR 4 sing(t) mit Guildo !

Mit dem Singen der Lieblingslieder nur unter der Dusche oder im Auto ist es vorbei! Das gemeinsame Singen hat jetzt ein Zuhause: die Freilichtbühne Burg Wilhelmstein! Kein geringerer als Guildo Horn wird mit seiner Erfolgsband “ Die Orthopädischen Strümpfe“ alle Fans zum Mitsingen durch drei Jahrzehnte Popmusik animieren. Präsentiert von WDR 4 wird dies am Donnerstag, 27. Juni 2019, sicherlich ein äußerst stimmgewaltiger und vergnüglicher Abend! Tickets für diese Veranstaltung gibt es hier.