Joe Jackson umjubelt auf #buwi2019

Dann trat er endich hinter dem Vorhang hervor, ins Rampenlicht der Freilichtbühne: Joe Jackson! Und erstmals brandete Jubel in der bis zum letzten Platz ausverkauften Burg Wilhelmstein auf. Schon da war klar: hier sitzen seine Fans, die ihn seit vielen Jahren verfolgen und dessen Musik ihnen schon seit der Jugendzeit viel bedeutet.

„Four Decade Tour“ hieß die Überschrift, die eben nicht nur Musikstücke der aktuellen Produktion „Fool“ beinhaltete. Vielmehr gab es viele Stücke aus dem 40-jährigen Schaffen des Ausnahmemusikers auf die Ohren. Immer wieder neu arrangiert mit überraschenden Wendungen und Übergängen. So beispielsweise „Is She Really Going Out With Him“ und „Different For Girls“, „I’m The Man“ und – mit originaler Drum-Maschine von 1982 (!) – „Steppin’ Out“. Sehr zur Freude des Publikums, das mitsang und schwang und quasi aus dem jubeln nicht mehr herauskam.

Teddy Kumpel an der Gitarre, Doug Yowell am Schlagzeug und der langjährige Weggefährte am Bass, Graham Maby, spielten richtig groß auf und vermittelten einen großen Spaß am gemeinsamen musizieren. Welch ein Erlebnis! Was für ein Konzert! Und die Location bot – trotz ausgeprägter Hitze – einen wieder einmal tollen Rahmen für ein ganz besonderes kulturelles Ereignis.

Er könne sich nicht erinnern, jemals in der Aachen Region gewesen zu sein. Aber er müsse wohl wiederkommen, meinte Herr Jackson im Angesicht der Ovationen, die ihm das Publikum an diesem Abend zukommen lies.

Ja, finden wir auch. Unbedingt!!! 🙂