Begeisterung um Maria Serrano & Ensemble

„Ein Tanz, in dem Liebe und Hass zu einer glühenden Masse verschmelzen: Flamenco. Das tut so richtig weh und weckt Lust auf mehr. Die spanische Tänzerin und Choreographin Maria Serrano nimmt beim Festival von Burg Wilhelmstein ihr Publikum mit auf eine Reise durch die Zeit – genauer gesagt durch die Phasen, die sie mit ihrer Compagnie durchlaufen hat.“

So beginnt Sabine Rother ihren Artikel in der Aachener Zeitung und beschreibt einen wieder einmal wunderbaren Abend auf der Freilichtbühne mit Maria Serrano und ihrem Ensemble.

Wir haben diesem tollen Bericht wirklich nichts hinzuzufügen. Außer vielleicht ein paar Fotos, welche die Tanzkunst und Stimmung ein wenig vermitteln hilft…

Compania Maria Serrano

Die „Queen des Flamenco“ (Die Welt) kommt wieder zur Freilichtbühne Burg Wilhelmstein: Maria Serrano. Unzählige Fans haben die Spanierin und ihr Ensemble schon auf unserer Bühne begeistert. Ob mit ihrer Produktion „Ritmo“, mit „FlamenTango“ oder „Carmen“ – Maria Serrano verstand es in jedem Programm ihren Tanz, den Flamenco, in einer unbeschreiblichen Art zu präsentieren.

Jetzt kommt sie am 18. August mit einer Zusammenfasssung ihrer besten Programme unter dem Titel „Memorias“ wieder zu uns. Begleitet wird sie von 7 Musikern und drei weiteren Tänzern.

Tickets gibt es hier!