Konzert

Christoph Titz & Band feat. Pat Appleton Frobeat


Burg Wilhelmstein
Online-VVK: (inkl. aller Steuern, Ticket- und Bearbeitungsgebühren) 32,00 € vorbei

Der Prophet im eigenen Lande gilt doch etwas. Denn Christoph Titz, einer der besten deutschen Trompeter auf der Baustelle Jazz, Latin, Elektronik und Pop, dessen Lebensmittelpunkt inzwischen Berlin ist, kommt aus der Region und ist hier hochgeschätzt. Das liegt auch an seiner vor rund 20 Jahren gegründeten und unvergessenen Band Scetches, welche die Jazzszene gehörig aufmischte. Beeindruckend waren und sind auch seine Kollaborationen etwa mit Marla Glen, Manfred Leuchter, Ebo Taylor, Señor Coconut, Bonefunk, Plan B, Art of Oryx, Reinhard Mey, Sarah Connor, dem Frank Popp Ensemble u. a. Seit Jahren spielt er auch mit der Kölner Band Brings zusammen (außer im Karneval). Mit Manfred Leuchter hat er uns auf der Burg bereits zahlreiche Gänsehaut-Momente geschenkt. So viel zur Bandbreite. Im musikalischen Mittelpunkt werden diesmal eigene Kompositionen stehen, die inzwischen auf mehreren Alben mit illustrer Beteiligung erschienen sind.

Neben seiner amtlichen Band präsentiert Christoph Titz auch die Aachener Sängerin Pat Appleton. Nach diversen Stationen als Lead und Backgroundvokalistin für zahlreiche Pop- und Jazzbands, und nach Ausflügen in die Werbe- und Filmmusik schloss sich Pat Appleton 1998 dem Heidelberger Klangkollektiv De-Phazz an, bei dem sie bis heute auch als Texterin und Komponistin mitwirkt.

Mit dem Kultsong “The Mambo Craze“, der mit aus ihrer Feder stammt, gelang dann mit De-Phazz der internationale Durchbruch. In Deutschland wurde Pat Appleton mit De-Phazz zweimal für einen Jazz Echo nominiert. Mit dem Album “Daily Lama“ gelang ein Top Ten Chart Einstieg und das Album “Death by Chocolate“ eroberte wochenlang den ersten Platz der Jazzcharts. Als “eine der wichtigsten, neuen Stimmen des zeitgenössischen, deutschen Jazz“ (3sat) gastiert Pat Appleton heute mit De-Phazz in der ganzen Welt.

Ursprünglich sollte Christoph Titz von der deutsch-amerikanischen Sängerin Astrid North begleitet werden. Wegen einer Erkrankung musste sie jedoch für dieses Konzert absagen.

Christoph Titz wird begleitet von Volker Meitz (Keyboards), Thomas Büchel (Guitar), Thomy Jordi (Bass), Matthias Trippner (Drums) und Alfonso Garrido (Percussions).

Trompettist Christoph Titz is intussen vermaard in Duitsland. Hij speelde veel in de Limburgse contreien, voordat hij vanuit zijn geboortestad Aken naar Berlijn vertrok. Deze muzikale begeleider van Brings tot Reinhard Mey, van Marla Glen, Manfred Leuchter tot en met het Frank Popp Ensemble ontwikkelde een fraaie eigen sound die hem van heel wat koperblazers onderscheidt. Zijn warme en passievolle touch is zijn handelsmerk; dat staat hoog in de Bondsrepubliek aangeschreven. In de jazz zijn zijn improvisaties geliefd, ook in de funk en soul gedijen zijn kunsten prima. Zijn band bestaat evenzo uit topmuzikanten. De Berlijnse toetsen verzorgt Volker Meitz, gitarist Thomas Büchel speelt mee, Thomy Jordi hanteert de Zwitserse bas, Matthias Trippner drumt und Alfonso Garrido verzorgt de percussie. Deze formatie ontvangt als special guest Pat Appleton, het boegbeeld van het downtempo jazz ensemble De-Phazz. Deze lady heeft die soul die perfect matcht met Christoph en zijn consorten. Dit wordt een bijzondere avond!

Hier ein Ausschnitt aus dem letzten Konzert auf der Freilichtbühne Burg Wilhelmstein:

#buwi2018