Open-Air-Kino

E.O.F.T. Die besten Outdoor-Filme des Jahres


Burg Wilhelmstein
Online-VVK: (inkl. aller Steuern, Ticket- und Bearbeitungsgebühren) 11,00 € vorbei

Auch in diesem Jahr werden wieder die besten Outdoor-Kurzfilme beim Open-Air-Kino auf der Freilichtbühne Burg Wilhelmstein gezeigt.

Seit ihrer Gründung im Jahr 2001 steht die European Outdoor Film Tour (E.O.F.T.) für echte Abenteuer und Outdoorgeschichten. Der Startschuss für Europas größtes Outdoorfilmfestival fällt jedes Jahr im Oktober. Dann gehen die besten Outdoorsport- und Abenteuerfilme auf große Tour.

Auch wenn die Protagonisten, Sportarten, Länder und Abenteuer mit jedem neuen Programm wechseln, so bleibt doch eines immer gleich: THIS IS REAL!

Im Open-Air-Programm werden folgende Filme gezeigt:

  • Adam Ondra ist einer der erfolgreichsten und vielseitigsten Sportkletterer unserer Tage. Mit „Silence“ kletterte er die schwierigste Sportkletterroute der Welt und etablierte mit 9c einen neuen Schwierigkeitsgrad
  • Chamonix, Frankreich. Hier warten steile und herausfordernde Abfahrten auf Victor de le Rue und Pierre Hourticq.
  • Die siebtgrößte Insel Kanadas heißt Axel-Heiberg-Island und liegt nördlich des Polarkreises. Ein ideales Terrain für gewagte Mountainbike-Touren
  • VIACRUXIS: ein liebevoll animierte Stop-Motion-Film über die großen und kleinen Katastrophen am Berg.
  • „Mbuzi Dume“: Das ist Swahili und beutet soviel wie „schnelle Ziege“. Es ist der Spitzname, den die afrikanischen Bergführer Tom Belz auf seiner Kilimandscharo-Besteigung gegeben haben. Mit dem Unterschied, dass die „schnelle Ziege“ den Berg nicht auf vier, sondern auf drei Beinen erklommen hat. Genauer gesagt: auf einem Bein und zwei Krücken.
  • Im Juli 2016 bricht der Paraglider Antoine Girard auf, um das Karakorum mit einer dreiwöchigen Hike-and-Fly-Tour zu erkunden. Ganz allein.
  • Im Jahr 1988 startet Raimonds Dombrovskis den längsten Trainingslauf seiner Biathlon-Karriere. Gemeinsam mit seinem Hund Bucis und einem VW Bulli voller Equipment will er 6700 Kilometer auf Rollskiern zurücklegen, vom hohen Norden Kanadas bis zur mexikanischen Grenze.
  • „No problem!“ – Wer Jacques Houots Lebensgeschichte hört, wird sich wundern, wie der 82-Jährige es geschafft hat, überhaupt so alt zu werden. Heute verbringt der gebürtige Franzose die meiste Zeit in den Bergen. In der Nähe von Carbondale (Colorado) ist kein Mountainbike-Trail und keine Skipiste vor ihm sicher.

Neben den 7 Kurzfilmen gibt es natürlich wieder das interessante Gewinnspiel!

 

 

In Kooperation mit Apollo Kino&Bar

und