Konzert

Maceo Parker & Band Funk it up!


Burg Wilhelmstein
Online-VVK: (wenn nicht anders angegeben Preis inkl. aller Steuern, Ticket- und Bearbeitungsgebühren) 38.30 vorbei

Ladys and Gentlemen und all ihr Liebhaber des funky jam: Werft eure Bücher, ipods und MP3 Player zur Seite! Der Professor des Funk-Studiums an der„Funk University“ läutet die Glocke und nimmt seinen Platz ein. Maceo Parker ist wieder auf der Burg, im Gepäck einen neuen Kurs „Body Movement“. Erfahrungen im Tanzbereich werden nicht vorausgesetzt. Man lässt einfach den „Old’s Cool“ Sound von Maceos Alt-Sax wirken. Nichts auf der Welt ist vergleichbar mit einer explosiven Live-Abend-Show mit Maceos genialer Band. „Wenn irgendwer nicht tanzte bei dieser Show, dann war er entweder tot oder hatte draußen Sex!“ jubelte der Austin Chronicle mal nach einem Maceo Parker-Konzert, und so wird’s auch diesmal sein.

Temporeich, mit viel Verve, beherrscht Maceo die Bühne, fordert aber keinesfalls alle Aufmerksamkeit für sich allein. Wer Vergleiche nicht scheuen braucht, hat auch keine Probleme beim Teilen des Rampenlichts. Unter der kundigen Leitung des anscheinend alterslosen Bandleaders operieren großartige Musiker an Schlagzeug, Gitarre, Bass und Orgel. Maceo Parker bläst sein Saxophon mit so viel Attack an, dass man fast glaubt, Percussion zu hören. Diese Art, in einer Funkband Saxophon zu spielen, begeisterte schon die Funkdinosaurier George Clinton und James Brown, mit denen der Meister (neben einer langen, langen Liste weiterer großer Namen) die Bühne teilte. Die Mischung aus funky Grooves und Improvisation begeistert auch das junge Publikum, Maceos Klassiker werden remixt und dienen der Generation 2.1 als Dancefloor Hits. Er spielte unter anderem bei Produktionen von De La Soul, Prince, den Red Hot Chily Peppers und Deee-Lite Saxophon. Maceos Biographie ist makellos und seine Band das tighteste kleine Funkorchester der Welt. Und live unschlagbar. Funk it up!

Maceo Parker, altosax, vocals; Dennis Rollins, trombone; Will Boulware, keyboards; Bruno Speight, guitar; Rodney “Skeet” Curtis, bass; Marcus Parker, drums; Martha High, vocals; Darliene Parker, vocals

flagge-niederlande

Je moet wel van een andere planeet afkomen als deze muziek je niks doet. Zelfs de meeste stijve hark zal gaan staan heupwiegen…’ schreef JazzPodium. Maceo Parker geldt sowieso als de beste saxofonist die James Brown ooit begeleidde; althans dat zeggen de kenners. Maceo Parker, één van de iconen in de soul en funk.
Maceo kwam op zijn 21e (let op, we schrijven het jaar 1964) – samen met zijn drummende broer Melvin – in de band van James Brown terecht. Vele jaren bracht hij aan Brown’s zijde door. Af en toe onderbroken door wat ‘sidesteps’, zoals Maceo & All the Kings Men, en samen met ondermeer Fred Wesley, naar het progressieve p-funk-collectief van George Clinton, Parliament. Van ’84 tot en met ’88 diende hij ‘The Godfather of Soul’ het laatst. Begin jaren negentig startte Maceo’s solocarriëre echt door. Het ene album volgde op het andere, en dat terwijl hij daarnaast gewoon zijn pakweg 250 (!) keer per jaar bleef optreden. Deze man weet niet anders. Op diverse albums van Prince leverde hij eveneens een bijdrage. De Minneapolis Midget noemde hem ‘The Teacher’. Ook Candy Dulfer leerde veel van deze grootmeester. En nog steeds, als hij de grote plas oversteekt en het ook maar even lukt, zijn ze onafscheidelijk. Tussen 2001 en 2005 maakte Maceo deel uit van de band van Prince, The New Power Generation. Hij speelde daarnaast bij Ray Charles, Keith Richards, Jane’s Addiction, The Red Hot Chili Peppers en Ani DiFranco. Zij noemde hem een ‘Buddha met saxofoon’.
De altijd in een strak pak geklede Parker maakt vooral en het allerliefst live zijn aanstekelijke muziek; die volgens zijn eigen woorden bestaat uit: 2% jazz, 98% funk en 200% puur plezier! Maceo Parker is het levende bewijs dat funk de mens jong houdt. Al decennia bouwt hij aan zijn eigen funkimperium. Daarbij navigeert hij tussen James Browns jaren zestig-soul en George Clintons freaky funk, terwijl hij ook een vleugje jazz en hiphop niet schuwt. Deze funkprofessor laat zijn hele publiek nog steeds volop swingen.
Maceo Parker mag u daarom alleen al absoluut niet missen, u bent gewaarschuwd!

Unsichere Zeiten erfordern sichere Maßnahmen: Nachfolgend finden Sie Infos zu den Corona-Schutzregelungen auf Burg Wilhelmstein, die eng mit den zuständigen Behörden und dem Gesundheitsamt der StädteRegion Aachen abgestimmt wurden.

  • Der Zutritt zu den Veranstaltungen ist nur Personen ohne Krankheitssymptome gestattet.
    Die zum Zeitpunkt der Veranstaltung geltende Corona-Schutzverordnung ist maßgeblich und wird eingehalten. Daher ist eine Ticketrücknahme nicht möglich. Bitte erkundigen Sie sich vor der Veranstaltung, oder besser noch vor dem Ticketkauf, über die aktuell geltenden Bedingungen. Eine Ticketrücknahme nach der Veranstaltung ist generell ausgeschlossen.
  • Beim Einlass müssen Zuschauer*innen ein negatives SARS-CoV-2-Testergebnis, das nicht älter als 48 Stunden ist, vorzeigen oder einen gültigen Nachweis über einen vollständigen Covid-19-Impfschutz (2-fach-Impfung) bzw. über vollständige Genesung. In Zusammenarbeit mit dem DRK wird eine subventionierte Testung vor Ort angeboten. Bitte beachten Sie, dass dennoch ein Betrag von 10 € pro Test erhoben werden muss. Daher: Besser schon im Vorfeld testen lassen.
  • Zuschauer*innen sind dazu verpflichtet während des Bewegens im Gelände und in Warteschlagen eine Maske zu tragen. Am Platz darf die Maske abgenommen werden.
  • Der Einlass beginnt in der Regel bereits 90 Minuten vor Veranstaltungsbeginn um Warteschlangen zu vermeiden.
  • Der geltende Mindestabstand zwischen Personengruppen ist auf dem Weg zum Sitzplatz und bei Toilettengängen einzuhalten.
  • Die Rückverfolgung ist momentan ausgesetzt, es werden keine persönlichen Daten erhoben.
  • Stehplätze sind nicht gestattet. Um die Kapazität auch in dieser Situation zu erhöhen werden zusätzliche Plätze auf einer Tribüne bereit gestellt.
  • Es findet keine Pause statt, um den Kontakt zwischen Personen zu minimieren.
  • Die Sanitäranlagen werden regelmäßig gereinigt und es stehen ausreichend Desinfektionsmittelspender bereit.
  • Picknick zu Corona-Zeiten:
    Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass wegen der Hygiene-Bestimmungen dieses Jahr kein Picknick mitgebracht werden darf.
    Große Behältnisse wie Kühltaschen, Körbe etc. müssen am Einlass abgegeben werden. Sie verbleiben dann auf eigenes Risiko am Kassenhaus, für die Aufbewahrung können wir keine Haftung übernehmen. Daher: Besser gleich zu Hause lassen.

 

Tipp: Nutzen Sie die Zeit vor der Vorstellung gern, um im Biergarten des Burg-Restaurants eine Kleinigkeit zu essen und zu trinken. Wichtig: Es muss ein gültiger Nachweis vorzeigt werden über die vollständige Impfung gegen CO-VID-19 bzw. über die Genesung oder ein negatives SARS-CoV-2-Testergebnis. Tischreserviereung: 02405 852 01 | info@burgwilhelmstein.de