Kino

Ein Mann namens Ove So einen kennt jeder!


Open-Air-Kino
Online-VVK: (wenn nicht anders angegeben Preis inkl. aller Steuern, Ticket- und Bearbeitungsgebühren) 10.00 vorbei

Ein Film von Hannes Holm nach dem Roman  von Fredrik Backmans. Schweden 2015

Ove (Rolf Lassgård) lebt mitten in Schweden. In einer idyllischen Vorstadtsiedlung. Von den Menschen seiner Umgebung wird er nur als meckernder Griesgram wahrgenommen. Einst war er der Präsident seines Wohnviertels, doch die Nachbarschaftsvereinigung hat ihn schon vor einigen Jahren abgesetzt … was ihn allerdings nicht davon abhält, weiterhin nach dem Rechten zu sehen und seine Mitmenschen vehement auf ihre Fehler hinzuweisen. Also schreibt Ove die Fehltritte der Nachbarn mit akribischem Fleiß auf. Er meldet Falschparker, wühlt in den Mülltonnen, um die korrekte Mülltrennung durchzusetzen, und schimpft auf jeden, der seinen gepflegten Rasen betritt. Das seltsame Verhalten Oves hat einen traurigen Grund. Vor kurzem ist seine geliebte Frau verstorben. Der Rentner hat ihren Tod nie überwunden und versucht sich seinerseits das Leben zu nehmen. Dabei hat Ove bereits zahlreiche missglückte Selbstmordversuche hinter sich, die bisher immer durch höhere Gewalt verhindert wurden. Eines Tages beschließt er sich zu erhängen. Doch auch diesmal wird Ove gestört.

Dann zieht eine neue Familie in das Haus gegenüber von Oves Heim – und nietet zu Beginn gleich mal seinen Briefkasten um. Ove ist entsetzt und verschiebt erst Mal seine Selbstmordpläne, um die Eindringlinge zurechtzuweisen. Allerdings weiß er noch nicht, dass die Familie der schwangeren Parvaneh (Bahar Pars) bald einen großen Teil seines Lebens und seines Herzens in Beschlag nehmen wird, denn Parvaneh kann hinter die Fassade des depressiven Rentners schauen. Die beiden gehen eine ungewöhnliche Freundschaft ein, wobei Ove durch die Unterstützung seiner Nachbarin und einer zugelaufenen Katze wieder einen Sinn in seinem Leben sieht.

„Ein Mann namens Ove” basiert auf dem gleichnamigen tragikomischen Roman des schwedischen Autoren Frederik Backmann, der 2014 zum weltweiten Bestseller geriet. Die schwarzhumorige Komödie wurde von dem schwedischen Regisseur Hannes Holm inszeniert. Die Hauptrolle des kauzigen Ruhestandlers übernimmt der schwedischen Charakterdarsteller Ralf Låssgard. In Deutschland ist der Schauspieler als Kommissar Kurt Wallander in den Henning Mankell-Krimis bekannt.


101 Minuten
FSK 12

Gastronomie-Angebot: Schinkenbraten mit Krautsalat im Brötchen

 

lg_apolloOpen Air Kino in Zusammenarbeit mit Apollo Kino & Bar Aachen.

Unsichere Zeiten erfordern sichere Maßnahmen: Nachfolgend finden Sie Infos zu den Corona-Schutzregelungen auf Burg Wilhelmstein, die eng mit den zuständigen Behörden und dem Gesundheitsamt der StädteRegion Aachen abgestimmt wurden.

  • Der Zutritt zu den Veranstaltungen ist nur Personen ohne Krankheitssymptome gestattet.
    Die zum Zeitpunkt der Veranstaltung geltende Corona-Schutzverordnung ist maßgeblich und wird eingehalten. Daher ist eine Ticketrücknahme nicht möglich. Bitte erkundigen Sie sich vor der Veranstaltung, oder besser noch vor dem Ticketkauf, über die aktuell geltenden Bedingungen. Eine Ticketrücknahme nach der Veranstaltung ist generell ausgeschlossen.
  • Beim Einlass müssen Zuschauer*innen ein negatives SARS-CoV-2-Testergebnis, das nicht älter als 48 Stunden ist, vorzeigen oder einen gültigen Nachweis über einen vollständigen Covid-19-Impfschutz (2-fach-Impfung) bzw. über vollständige Genesung. In Zusammenarbeit mit dem DRK wird eine subventionierte Testung vor Ort angeboten. Bitte beachten Sie, dass dennoch ein Betrag von 10 € pro Test erhoben werden muss. Daher: Besser schon im Vorfeld testen lassen.
  • Zuschauer*innen sind dazu verpflichtet während des Bewegens im Gelände und in Warteschlagen eine Maske zu tragen. Am Platz darf die Maske abgenommen werden.
  • Der Einlass beginnt in der Regel bereits 90 Minuten vor Veranstaltungsbeginn um Warteschlangen zu vermeiden.
  • Der geltende Mindestabstand zwischen Personengruppen ist auf dem Weg zum Sitzplatz und bei Toilettengängen einzuhalten.
  • Die Rückverfolgung ist momentan ausgesetzt, es werden keine persönlichen Daten erhoben.
  • Stehplätze sind nicht gestattet. Um die Kapazität auch in dieser Situation zu erhöhen werden zusätzliche Plätze auf einer Tribüne bereit gestellt.
  • Es findet keine Pause statt, um den Kontakt zwischen Personen zu minimieren.
  • Die Sanitäranlagen werden regelmäßig gereinigt und es stehen ausreichend Desinfektionsmittelspender bereit.
  • Picknick zu Corona-Zeiten:
    Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass wegen der Hygiene-Bestimmungen dieses Jahr kein Picknick mitgebracht werden darf.
    Große Behältnisse wie Kühltaschen, Körbe etc. müssen am Einlass abgegeben werden. Sie verbleiben dann auf eigenes Risiko am Kassenhaus, für die Aufbewahrung können wir keine Haftung übernehmen. Daher: Besser gleich zu Hause lassen.

 

Tipp: Nutzen Sie die Zeit vor der Vorstellung gern, um im Biergarten des Burg-Restaurants eine Kleinigkeit zu essen und zu trinken. Wichtig: Es muss ein gültiger Nachweis vorzeigt werden über die vollständige Impfung gegen CO-VID-19 bzw. über die Genesung oder ein negatives SARS-CoV-2-Testergebnis. Tischreserviereung: 02405 852 01 | info@burgwilhelmstein.de