Konzert

Nils Landgren Funk Unit Teamwork


Burg Wilhelmstein
Online-VVK: (wenn nicht anders angegeben Preis inkl. aller Steuern, Ticket- und Bearbeitungsgebühren) 38,30 vorbei

Bei einem wie Nils Landgren hat man den Eindruck, es gäbe nichts, woran er nicht beteiligt wäre. Ob als Produzent von Ida Sand oder Viktoria Tolstoy, als Förderer ungezählter Nachwuchsmusiker, als Künstlerischer Leiter des JazzBaltica-Festivals, als zeitweiliger Kopf der NDR Bigband oder natürlich als Musiker in Dutzenden Formationen und Kooperationen – überall taucht der freundliche Mann aus Schweden als Erster auf wie der Igel vorm Hase und winkt freundlich mit der roten Posaune. Dass er dabei nicht – wie der Igel – eine List anwenden muss, um ganz vorn zu sein, dafür sorgt seine schiere musikalische Größe. Landgren ist und bleibt einfach einer der versiertesten und kreativsten Posaunisten unserer Zeit. Punktum. Und wo andere unter der Doppel- und Dreifachbelastung ächzen, scheint Landgren regelrecht aufzublühen.

Vielleicht ist es die beste Funk Unit aller Zeiten, die Nils Landgren seit einigen Jahren dauerhaft um sich schart: Eine Groove- Connection mit kombinationsstarken Teamplayern und beschlagenen Edeltechnikern. James Brown meets Parliament meets Crusaders meets Funk Unit, so könnte man Mr. Redhorns Spielkonzept umschreiben. Damit sorgt der Mann mit der metallic-roten Posaune seit Jahren für erfolgreiche CDs und euphorisch bejubelte Konzerte von Stockholm bis Peking. Auch als Sänger zeigt der Weltklasse-Solist und Künstler mit Herz und Biss, wo man das Gemüt immer am zuverlässigsten trifft: mitten ins Herz (Die Welt).

Eine Besonderheit von Landgren und seiner Funk Unit ist ihr politisches Engagement. So arbeiten sie seit Jahrzehnten mit „Ärzte ohne Grenzen“ zusammen und unterstützen ein eigenes Kinderdorf-Projekt bei Nairobi. Wie man es von Landgren auch erwarten darf, ist Musik hier nicht nur Selbstzweck, sondern eine mächtige politische Größe. „Music has no borders, music is freedom“, sagt der Meister dazu. Dem kann man zustimmen.

Unsichere Zeiten erfordern sichere Maßnahmen: Nachfolgend finden Sie Infos zu den Corona-Schutzregelungen auf Burg Wilhelmstein, die eng mit den zuständigen Behörden und dem Gesundheitsamt der StädteRegion Aachen abgestimmt wurden.

  • Der Zutritt zu den Veranstaltungen ist nur Personen ohne Krankheitssymptome gestattet.
    Die zum Zeitpunkt der Veranstaltung geltende Corona-Schutzverordnung ist maßgeblich und wird eingehalten. Daher ist eine Ticketrücknahme nicht möglich. Bitte erkundigen Sie sich vor der Veranstaltung, oder besser noch vor dem Ticketkauf, über die aktuell geltenden Bedingungen. Eine Ticketrücknahme nach der Veranstaltung ist generell ausgeschlossen.
  • Beim Einlass müssen Zuschauer*innen ein negatives SARS-CoV-2-Testergebnis, das nicht älter als 48 Stunden ist, vorzeigen oder einen gültigen Nachweis über einen vollständigen Covid-19-Impfschutz (2-fach-Impfung) bzw. über vollständige Genesung. In Zusammenarbeit mit dem DRK wird eine subventionierte Testung vor Ort angeboten. Bitte beachten Sie, dass dennoch ein Betrag von 10 € pro Test erhoben werden muss. Daher: Besser schon im Vorfeld testen lassen.
  • Zuschauer*innen sind dazu verpflichtet während des Bewegens im Gelände und in Warteschlagen eine Maske zu tragen. Am Platz darf die Maske abgenommen werden.
  • Der Einlass beginnt in der Regel bereits 90 Minuten vor Veranstaltungsbeginn um Warteschlangen zu vermeiden.
  • Der geltende Mindestabstand zwischen Personengruppen ist auf dem Weg zum Sitzplatz und bei Toilettengängen einzuhalten.
  • Die Rückverfolgung ist momentan ausgesetzt, es werden keine persönlichen Daten erhoben.
  • Stehplätze sind nicht gestattet. Um die Kapazität auch in dieser Situation zu erhöhen werden zusätzliche Plätze auf einer Tribüne bereit gestellt.
  • Es findet keine Pause statt, um den Kontakt zwischen Personen zu minimieren.
  • Die Sanitäranlagen werden regelmäßig gereinigt und es stehen ausreichend Desinfektionsmittelspender bereit.
  • Picknick zu Corona-Zeiten:
    Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass wegen der Hygiene-Bestimmungen dieses Jahr kein Picknick mitgebracht werden darf.
    Große Behältnisse wie Kühltaschen, Körbe etc. müssen am Einlass abgegeben werden. Sie verbleiben dann auf eigenes Risiko am Kassenhaus, für die Aufbewahrung können wir keine Haftung übernehmen. Daher: Besser gleich zu Hause lassen.

 

Tipp: Nutzen Sie die Zeit vor der Vorstellung gern, um im Biergarten des Burg-Restaurants eine Kleinigkeit zu essen und zu trinken. Wichtig: Es muss ein gültiger Nachweis vorzeigt werden über die vollständige Impfung gegen CO-VID-19 bzw. über die Genesung oder ein negatives SARS-CoV-2-Testergebnis. Tischreserviereung: 02405 852 01 | info@burgwilhelmstein.de