Konzert

Sophie Hunger Supermoon


Burg Wilhelmstein
Online-VVK: (wenn nicht anders angegeben Preis inkl. aller Steuern, Ticket- und Bearbeitungsgebühren) Freie Platzwahl 33,95 vorbei

Ist es Jazz, ist es Folk, ist es Blues? Egal. Selten hat es eine Künstlerin geschafft, innerhalb kürzester Zeit international eine solche Aufmerksamkeit zu erlangen, wie Sophie Hunger. Die Schweizer Singer/ Songwriterin wuchs in England, der Schweiz und Deutschland auf. Ihre Musik widersetzt sich der Einordnung in gängige Kategorien. Die Vielfalt und Unkonventionalität ihrer Stücke kommen live und gerade im Zusammenspiel mit ihrer erstklassigen Band besonders zur Geltung und versetzten das Publikum immer wieder in begeistertes Staunen.

Im Jahre 2008 veröffentlichte Sophie Hunger ihr erstes Album auf dem Markt. Im Jahre 2012 erschien bereits ihr drittes Album, mit dem Sie durch Nordamerika und Europa tourte. Allein in Deutschland spielte sie über 60 Konzerte, von denen viele restlos ausverkauft waren. Mit dem im Frühjahr 2015 erschienenen Album „Supermoon“ hat es Sophie Hunger wiederum geschafft, alle Kritiker restlos zu überzeugen.

„Supermoon“ (Caroline), das neue Album der Schweizerin ist genauso toll, eigensinnig und warm, wie man es sich vorgestellt hat: so wunderbar vielschichtig und hintergründig angefüllt mit gespenstisch hallenden Folk- und Rockgitarren, mit elegischen Chansons, Blues- und Jazz-Fragmenten und betörenden Pop-Refrains.“
– Süddeutsche Zeitung

Überzeugen Sie sich selbst:

flagge-niederlande

Klasbakken-alarm! Kom genieten van prachtige jazzy poppy intieme dromerige chansons, liedjes van een uitzonderlijk niveau. Sophie Hunger is voor Nederland een ‘geheimtip’, voor onze Oosterburen daarentegen een groot artieste. Ze wordt wel eens de Europese Fiona Apple genoemd. Ze zingt, speelt ook gitaar, blues harp en piano. En dit alles komt samen tot een dromerige, melancholische sound, met Duitse, Franse en Engelse teksten.
Haar album Supermoon (2015) neigt iets meer naar pop; toch sijpelen haar eigen vervreemdende nummers door en zelfs een bijzondere cover van ‘La Chanson d’Hélène’ (uit de Franse filmklassieker Les Choses de la Vie). Dit nummer nam ze op als duet met ‘bad boy’ Éric Cantona, de Franse ex-voetballer en international.
Deze opmerkelijke Zwitserse singer-songwriter groeide op in Zwitserland, Engeland en Duitsland; verruilde Zürich voor Berlijn als uitvalsbasis. Ze brak in 2008 door met haar album “Monday’s Ghost“ en veroverde de eerste plek in de Zwitserse album-hitparades. In Duitsland, Frankrijk en Zwitserland bestriert ze inmiddels de grote zalen. Ze stond op het befaamde Glastonbury Festival en tourde met Madeleine Peyroux door Noord Amerika. The Guardian omschreef haar: “Laura Marling, Beth Orton and Björk in one folk-rocking package” en dat geeft een beeld van haar intense, bezwerende, broeierige sound. Voor de wakkere vooroplopers van hedendaagse klasbakken-muziek is het obligaat: een live concert van Sophie Hunger is een must see! Gerne bis auf der Burg.

#buwi2016

Unsichere Zeiten erfordern sichere Maßnahmen: Nachfolgend finden Sie Infos zu den Corona-Schutzregelungen auf Burg Wilhelmstein, die eng mit den zuständigen Behörden und dem Gesundheitsamt der StädteRegion Aachen abgestimmt wurden.

  • Der Zutritt zu den Veranstaltungen ist nur Personen ohne Krankheitssymptome gestattet.
    Die zum Zeitpunkt der Veranstaltung geltende Corona-Schutzverordnung ist maßgeblich und wird eingehalten. Daher ist eine Ticketrücknahme nicht möglich. Bitte erkundigen Sie sich vor der Veranstaltung, oder besser noch vor dem Ticketkauf, über die aktuell geltenden Bedingungen. Eine Ticketrücknahme nach der Veranstaltung ist generell ausgeschlossen.
  • Beim Einlass müssen Zuschauer*innen ein negatives SARS-CoV-2-Testergebnis, das nicht älter als 48 Stunden ist, vorzeigen oder einen gültigen Nachweis über einen vollständigen Covid-19-Impfschutz (2-fach-Impfung) bzw. über vollständige Genesung. In Zusammenarbeit mit dem DRK wird eine subventionierte Testung vor Ort angeboten. Bitte beachten Sie, dass dennoch ein Betrag von 10 € pro Test erhoben werden muss. Daher: Besser schon im Vorfeld testen lassen.
  • Zuschauer*innen sind dazu verpflichtet während des Bewegens im Gelände und in Warteschlagen eine Maske zu tragen. Am Platz darf die Maske abgenommen werden.
  • Der Einlass beginnt in der Regel bereits 90 Minuten vor Veranstaltungsbeginn um Warteschlangen zu vermeiden.
  • Der geltende Mindestabstand zwischen Personengruppen ist auf dem Weg zum Sitzplatz und bei Toilettengängen einzuhalten.
  • Die Rückverfolgung ist momentan ausgesetzt, es werden keine persönlichen Daten erhoben.
  • Stehplätze sind nicht gestattet. Um die Kapazität auch in dieser Situation zu erhöhen werden zusätzliche Plätze auf einer Tribüne bereit gestellt.
  • Es findet keine Pause statt, um den Kontakt zwischen Personen zu minimieren.
  • Die Sanitäranlagen werden regelmäßig gereinigt und es stehen ausreichend Desinfektionsmittelspender bereit.
  • Picknick zu Corona-Zeiten:
    Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass wegen der Hygiene-Bestimmungen dieses Jahr kein Picknick mitgebracht werden darf.
    Große Behältnisse wie Kühltaschen, Körbe etc. müssen am Einlass abgegeben werden. Sie verbleiben dann auf eigenes Risiko am Kassenhaus, für die Aufbewahrung können wir keine Haftung übernehmen. Daher: Besser gleich zu Hause lassen.

 

Tipp: Nutzen Sie die Zeit vor der Vorstellung gern, um im Biergarten des Burg-Restaurants eine Kleinigkeit zu essen und zu trinken. Wichtig: Es muss ein gültiger Nachweis vorzeigt werden über die vollständige Impfung gegen CO-VID-19 bzw. über die Genesung oder ein negatives SARS-CoV-2-Testergebnis. Tischreserviereung: 02405 852 01 | info@burgwilhelmstein.de