Kabarett

Wendelin Haverkamp & Gäste !Au Banan - Summertime auf Wilhelmstein


Burg Wilhelmstein
Online-VVK: (inkl. aller Steuern, Ticket- und Bearbeitungsgebühren) 32,00 € Tickets

Wenn die Richtigen zufällig gerade Zeit haben, sollte man sich mal wieder treffen! Wie in alten Zeiten bei „!Au-Banan“, dachte Wendelin Haverkamp und hat gemeinsam mit den Programmverantwortlichen der Freilichtbühne drei Freunde zu „Summertime auf Wilhelmstein“ eingeladen. Und so wird Gastgeber Haverkamp am 1. September 2019 drei profilierte Gestalten aus der großen weiten Welt der kleinen Künste auf der wunderschönen Open-air-Bühne in Würselen  begrüßen.

Da ist zunächst Lars Reichow. Viele kennen ihn aus dem Fernsehmagazin „Kunscht“, andere durch seine brillanten Auftritte als Redner bei „Mainz bleibt Mainz“, mit denen er unter Beweis stellte: Karneval geht auch anders. Er ist Komponist witziger und hinreißend tiefer Lieder, und seit er am 02. Februar 1997 zum erstenmal die Bühne von „!Au Banan“ betrat, kann er es nicht mehr verbergen: Er spielt auch noch viel besser Klavier als Udo Jürgens.

Von gleichem Format ist Moritz Netenjakob. Jahrelang schrieb er für andere wie Cordula Stratmann, Bastian Pastewka oder „Stromberg“, bis er sich irgendwann fragte: Warum gehe ich nicht selber auf die Bühne? Und siehe da: Seitdem tourt er mit großem Erfolg über die Kleinkunstbühnen der Republik und wird auch das Publikum auf der Burg mit seiner gemischten Tüte aus Standup, Sketch, Lesung und Musik verzücken.

Matthias Reuter, der Dritte im Bunde, begeistert derzeit sein Publikum mit dem Programm: „Die Menschen sind ’ne Krisenherde“. Der Mann ist schlagfertig und geistreich, süffisant ironisch und politisch aufs Angenehmste subversiv. Und die lustigsten Geschichten sind ja immer noch die von jenen Peinlichkeiten, die man gefälligst nicht weitererzählen sollte. Nach dem Motto: „Da, wo bei Ihnen sonst der Fernseher steht, steh’ eben heute mal ich.“

Gastgeber Haverkamp selbst wird ausschließlich allerbeste Stücke aus seinem literarisch-satirischen Kabarett beisteuern, die Welt aus der Sicht des Westzipfels beleuchten und die Gäste in möglichst unsachliche Gespräche verwickeln. Unsere Empfehlung: Sowas sollte man eigentlich nicht verpassen.

#buwi2019