Es geht wieder los!

Liebe Kulturfreunde, liebe Burg Wilhelmstein Fans,
hier ist unsere Antwort auf die vielen Monate des Leerlaufs in der Corona Zeit.

Unser Hygienekonzept mit Zustimmung der Behörden bedeutet, dass die Besucher im Freilichtheater auf den Bänken nebeneinander sitzen. Die Gäste können auf ihrem Sitzplatz die Atemmaske abnehmen.

Die Reihen und die Blöcke im Freilichtheater haben den notwendigen Abstand.
Alle Sitzplätze werden anhand des Sitzplanes mit den personenbezogenen Daten online vergeben.
Diese Maßnahme ist entscheidend, denn damit haben wir die Möglichkeit der sogenannten Rückverfolgung (wer war bei der Veranstaltung und hat welchen Sitzplatz eingenommen).
Zusätzlich und unabhängig von den Bestimmungen haben wir unsere Kapazitäten erheblich reduziert und eine Reihe von Sitzplätzen gesperrt.
Alle Veranstaltungen werden ohne Pausen durchgeführt, um mögliche Bewegungen zwischen den Menschen zu vermeiden.
Bitte vergessen Sie nicht den Mundschutz beim Betreten und Verlassen der Freilichtbühne, bzw. beim Verlassen des eigenen Sitzplatzes Mund-Nasenschutz und halten Sie dabei Abstand.
Bitte nehmen Sie Rücksicht und unterstützen Sie unsere Empfehlungen.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen.

Tickets zu allen Veranstaltungen sind ab sofort erhältlich.

                       

Die #buwi2020 Saison wird verschoben!

Liebe Freundinnen und Freunde der Freilichtbühne Burg Wilhelmstein,

Wir stehen fassungslos vor einer Situation, wie wir sie in 30 Jahren Kulturarbeit noch nicht erlebt haben. Dennoch tragen wir angesichts der allgemein schwierigen Lage die Entscheidung der Behörden mit. Schließlich hat die Gesundheit unserer Besucher_innen, Künstler_innen und Mitarbeiter_innen höchste Priorität!

Schweren Herzens müssen wir deshalb die geplante #Buwi2020 Saison vom 26. Mai bis 12. September aufgrund der Corona Pandemie ins nächste Jahr verschieben!

Was uns in dieser Zeit richtig erleichtert und auch freut ist der Umstand, dass über 80 Prozent der Künstlerinnen und Künstler die in diesem Sommer leider nicht auftreten dürfen, bereits für das kommende Jahr zugesagt haben! Weitere werden folgen. Am Ende des Textes finden Sie die derzeit aktuelle Übersicht. Die #buwi2021 Saison ist dann geplant vom 28. Mai bis 12. September.

Wir hatten es schon im vorherigen Beitrag erwähnt, dass durch die Corona Pandemie auch die Kulturszene insgesamt eine sehr harte Zeit durchlebt. Kultur ist wichtig! Und ja, auch Kultur ist systemrelevant! Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie daher die Freilichtbühne in diesen schwierigen Zeiten unterstützen können.

Das geht beispielsweise in Form einer Ticketspende. Sollten Sie also zum Ersatztermin in 2021 verhindert sein, geben Sie doch bitte ihr Tickets weiter und machen damit Ihren Freunden und Bekannten eine Freude.  Sie würden uns damit sehr helfen, auch in den nächsten Jahren ein attraktives und abwechslungsreiches Programm anbieten zu können.

In diesem Zusammenhang zwei Antworten auf die wichtigsten Fragen:

Was wird mit meinem Ticket für ein Konzert, das bereits für das nächste Jahr bestätigt ist oder noch bestätigt wird?

Wenn Sie Ihren Künstler im nächsten Jahr noch sehen und hören wollen empfehlen wir Ihnen, Ihr Ticket einfach zu behalten. Es bleibt selbstverständlich gültig!

Was passiert, wenn ich mein Ticket im kommenden Jahr nicht nutzen kann – oder will?

Die Bundesregierung hat einen Gesetzentwurf über eine Gutschein-Regelung für ausgefallene Konzerte vorgelegt. Dieses Gesetz ist zwischenzeitlich von Bundestag und Bundesrat verabschiedet worden.

Seit dem 20. Mai 2020 ist das Gesetz zur Abmilderung der Folgen der COVID-19-Pandemie im Veranstaltungsvertragsrecht in Kraft. Veranstalter von Musik-, Kultur-, Sport- oder sonstigen Freizeitveranstaltungen sowie Betreiber von Freizeiteinrichtungen können nunmehr Gutscheine für Corona-bedingte Absagen und Schließungen an Stelle einer Gelderstattung ausgeben.

Aus dem Gutschein muss sich ergeben, 1. dass dieser wegen der COVID-19-Pandemie ausgestellt wurde und 2. dass der Inhaber des Gutscheins die Auszahlung des Wertes des Gutscheins unter einer der in Absatz 5 genannten Voraussetzungen verlangen kann. (5) Der Inhaber eines nach Absatz 1 oder 2 ausgestellten Gutscheins kann von dem Veranstalter oder Betreiber die Auszahlung des Wertes des Gutscheins verlangen, wenn

1. der Verweis auf einen Gutschein für ihn angesichts seiner persönlichen Lebensumstände unzumutbar ist oder

2. er den Gutschein bis zum 31. Dezember 2021 nicht eingelöst hat.“

Die Abwicklung des Verfahrens läuft ausschließlich über unseren Dienstleister, das Kartenhaus Würselen, Friedrichstr. 66 in 52146 Würselen und unter folgender Mailadresse: buwi@daskartenhaus.de

 

Einstweilen bleiben Sie bitte gesund, helfen Sie mit, aufeinander acht zu geben und kommen Sie gut durch die Zeit!

Euer Team der Freilichtbühne Burg Wilhelmstein

Hier die aktuelle Übersicht der bereits feststehenden Termine und Künstler_innen:

Stefanie Heinzmann – verschoben auf den 29.05.2021
Blind Date – verschoben auf den 28.05.2021
Alain Frei – verschoben auf den 24.01.2021 in den Franz-Club Aachen
WDR sing(t) mit Guildo Horn – verschoben auf den 05.09.2021
Konstantin Wecker – verschoben auf den 17.06.2021
Rymden – verschoben auf den 03.09.2021
Sona Jobarteh – verschoben auf 2022
Alte Bekannte – verschoben auf den 25.06.2021
Höhner – verschoben auf den 24.06.2021
Knacki Deuser’s Sommer Club – verschoben auf den 01.09.2021
Flow & Canto Amore – verschoben auf den 10.07.2021
Oh wie schön ist Panama – verschoben auf den 05.06.2021
Helge Schneider – verschoben auf den 29.08.2021
Klaus Doldinger’s Passport – verschoben auf den 12.09.2021
Meret Becker – verschoben auf 2022
Herbert Pixner Projekt – verschoben auf den 18.08.2021
Stoppok mit Band – verschoben auf den 04.09.2021
Rebell Comedy – verschoben auf den 13.08.2021
Frau Höpker bittet zum Gesang – verschoben auf den 22.08.2021
Götz Alsmann – verschoben auf den 21.08.2021
Tommy Engel – verschoben auf den 14.08.2021
Naturally 7 – verschoben auf den 28.08.2021
Christoph Sieber – verschoben auf den 15.06.2021
Nighthawks – verschoben auf den 23.04.2021 in den Franz-Club Aachen
Thomas Quasthoff – verschoben auf den 16.06.2021
Kasalla – verschoben auf den 20.08.2021
Bülent Ceylan – verschoben auf den 06.08.2021

Ersatzlos absagen müssen wir leider die Veranstaltungen:

Jan Plewka – am 26.05.2020
Der Boss (Das Da Theater) – am 18.07.2020
Walter Sittler & Mariele Millowitsch – am 24.07.2020

 

Die lebende Krippe auf Burg Wilhelmstein

Bald ist es wieder soweit! Der Judo-Club Würselen und die AG 60+ präsentierten wieder am dritten Adventssonntag in der wunderbaren Kulisse der Burg Wilhelmstein ihre lebende Krippe.

Seit 1999 ist diese besondere Aufführung der Weihnachtsgeschichte auf unserer Freilichtbühne die richtige Einstimmung auf das Weihnachtsfest und ein Erlebnis für Kinder und Erwachsene. Mit vielen Darstellern und Tieren zum Anfassen wird die Geschichte der Geburt Jesu im Stall von Bethlehem vorgeführt. Es wird viel gesungen und Engelchen und kleine Hirten sagen weihnachtliche Gedichte auf.

Der leuchtende Stern über dem Burgturm weist den Weg. Die Veranstaltung findet statt am Sonntag den 15. Dezember 2019 um 16:30 Uhr.

Der Eintritt ist frei.

DAS DA THEATER auf der Freilichtbühne

Grüffelo – Foto: Mona Deus

Gleich zwei Produktionen präsentiert das Aachener DAS DA THEATER zu Gunsten der Hospizstiftung Region Aachen in diesem Sommer auf der Freilichtbühne. Für Kinder gibt es am Samstag, 3. August die Premiere des Stückes „Der Grüffelo“ von Julia Donaldson und Axel Scheffler.

Am gleichen Tag wird abends das Stück „Macho Man“ von Moritz Netenjakob aufgeführt.

Tickets für die Stücke gibt es hier

Macho Man – Foto: Achim Bieler

Dramatische Vereinigung Dillettantenfreunde Bardenberg

Zusammen sind sie bald 200 Jahre alt, die beiden Bardenberger Traditionsvereine Heimatbühne (Dramatische Vereinigung Dilettantenfreunde 1897) und Heimatverein. Das bevorstehende 80-jährige Jubiläum des Heimatvereins gestalten sie gemeinsam, wobei sie sich in geradezu idealer Weise ergänzen. Der Heimatverein hat ein heimatliches Theaterstück geschrieben und die Heimatbühne bringt es zur Aufführung. Das beide Vereine bereits in ihrem Namen verbindende Wort Heimat kommt dabei in sehr konzentrierter Form zu Ehren:

Die Handlung des Mundart-Schwanks – gesprochen in altem Bardenberger Dialekt, die auch damalige Hygienebräuche sowie Heilmittel und –Methoden in Erinnerung bringt, spielt in Bardenberg um 1920, entsprechendes Lokalkolorit begleitet sie:

Bergmann Hubät wohnt mit seiner Familie im Bardenberger Vorort Pley. Der tägliche Fußweg zur Grube Gouley in Morsbach wird von ihm klaglos hingenommen. Nicht so von seinen vier Töchtern, die ständig über „de hoddele lange Wääsch“ nach Bardenberg und Würselen jammern. Mutter Tinschen ist die erste Abladestelle des täglichen Unmuts und denkt infolgedessen über einen Umzug nach. Da hat sie bei ihrem Hubät auf Granit gebissen. Für den dort Verwurzelten „jeeht nüüs övver d´r Pley“. Irgendwann ist aber auch er „weich gekocht“ und stimmt schweren Herzens einem Umzug nach Bardenberg zu. Bevor es dazu kommt, überschlagen sich jedoch die Ereignisse…

Auf dem Aufführungsort, der Freilichtbühne der historischen Burg Wilhelmstein, glänzte bereits zur Eröffnung im Jahre 1922 die Dramatische Vereinigung Bardenberger Dillettantenfreunde mit Schillers „Die Räuber“. Also: Tradition und Ortsgeschichte pur mit der heutigen Aufführung!

Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei. Über eine freiwillige Gabe würden sich die beiden verantwortlichen Vereine jedoch sehr freuen.

22.08.2010 auf der Burg Wilhelmstein – Kostenlose Veranstaltung

Liebe Freunde/innen der Burg Wilhelmstein!

Dank unseres Sicherheitskonzeptes können wir wieder unsere Freilichtbühne öffnen und Konzerte, Kabarett, Comedy, Kino und mehr veranstalten.

Informationen zu Hygiene-Vorschriften und zum Ablauf der Veranstaltungen finden Sie hier. Bitte informieren Sie Sich anhand unseres Saalplanes und Ihrer Eintrittskarte vorab über Ihren Platz und den Eingang.

Vielen Dank für Ihre Mithilfe
Team Burg Wilhemstein